(c) Lotus-Film/Christian Haake


Im vergangenen Jahr entstand das österreichische Drama „Thank you for Bombing“ über Kriegsberichterstatter in Afghanistan. Regie führte Barbara Eder, die Hauptrollen spielen Raphael von Bargen, Christopher Ammann, Ihor Ciszkewycz, Fritz Dittlbacher und Mohammad Jamil Jalla. Die WDR mediagroup hat „Thank you for Bombing“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.

Korrespondenten im Spannungsfeld von Risiko und Realität, zwischen den Fronten und täglich in Lebensgefahr: Seit der Inszenierung und Instrumentalisierung der Kriegsberichterstattung im „Desert Storm“ in den 90er Jahren ist die mediale Aufbereitung kriegerischer Auseinandersetzungen nicht mehr nur Dokumentation des Schreckens, sondern auch Teil des Entertainments. Dabei setzen die Kriegsreporter immer wieder ihr Leben aufs Spiel – und lassen es oft genug auf dem Schlachtfeld. Drei Schicksale stehen in „Thank You For Bombing“ stellvertretend für die vielen Korrespondenten, die für eine gute Story Leib, Leben und Seele riskieren.

Sehr interessanter Film im Doku-Stil, der zeigt, wie wenig etwa geführte Kriegstouren durch die Krisengebiete mit Nachrichten zu tun haben, Wie leicht sich Gis fast um Kopf und Kragen reden, wenn nicht gerade ein PR-Mann der Army beim Interview dabei ist oder wie die versammelte Journalisten-Schar in die Kameras jubelt, weil ein Promi in diesem sinnlosen Krieg zur Truppenbelustigung auftritt. Sehenswerter Streifen, bei dem es auch an der Bild- und Tonqualität der Blu-ray nichts auszusetzen gibt.

Blu-ray / WDR mediagroup / 98 min / FSK 16