Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Wird für eine Film- oder TV-Produktion ein krimineller oder zwielichtiger Russe besetzt, wird oft Pasha D. Lychnikoff gecastet. Der gebürtige Moskauer, der in den 90ern mit lediglich fünf Dollar in der Tasche in die USA zog kann mittlerweile eine beeindruckende Vita vorlegen. Darunter sind Filme wie „Air Force One“, „Indiana Jones und das Königreich der Kristallschädel“, „Star Trek“ und „Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“. Dazu kommen TV-Serien wie „Deadwood“, „The Shield“, „The Big Bang Theory“ oder „Shameless“. Unter der Regie von Matthew Ross spielte er im vergangenen Jahr in dem Thriller „Siberia“ an der Seite von Keanu Reeves, Molly Ringwanl, Ana Ularum Aleks Paunovic und Veronica Ferres. Concorde Home Entertainment hat „Siberia“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Lucas Hill, ein nicht ganz lupenreiner Diamantenhändler, reist nach Russland, um dem mafiösen Oligarchen Boris Volkov einige extrem seltene Edelsteine zu verkaufen. Doch Hills Kontaktmann vor Ort ist verschwunden und mit ihm die kostbare Ware. Um diese wiederzubeschaffen, muss Lucas ins frostige Sibirien, wo ihm Katya, die schöne und weltgewandte Besitzerin einer kleinen Bar, aus tödlicher Bedrängnis hilft. Denn ein Mann wie Volkov verzeiht keinen Fehler.

Als Zuschauer sollte man nicht den Fehler machen, einen zweiten John Wick zu erwarten. Ganz im Gegenteil sollte man sich auf eine sehr ruhige Erzählweise vorbereiten. Die Geschichte macht erst nach einer ganzen Weile deutlich, worum es überhaupt geht, und bis die Spannung steigt, vergeht noch eine größere Weile. Doch die sehr gute Inszenierung und die hervorragende Besetzung, bis in die Nebenrollen, machen „Siberia“ trotzdem, oder gerade deshalb, zu einem sehr unterhaltsamen Film, der eine Mischung aus Thriller und Erotik-Drama ist. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extra gibt es neben dem Trailer ein Making of.

Blu-ray / Concorde Home Entertainment / 105 min / FSK 16