Der kanadische Schauspieler Oliver Platt kam von kleinen Rollen in Fernsehserien wie „Miami Vice“ zu größeren Nebenrollen im Kino wie in „Flatliners“ oder „Ein unmoralisches Angebot“. Seinen internationalen Durchbruch hatte Platt mit der Rolle des Porthos in „Die drei Musketiere“. Im vergangenen Jahr spielt er unter der Regie von Farren Blackburn eine der Hauptrollen in „Shut In“. Weitere Rollen in dem Thriller spielen Naomi Watts, Charlie Heaton, Jacob Tremblay und David Cubitt. Universum Film veröffentlicht „Shut In“ am 21. April auf Blu-ray und DVD.


Die Kinderpsychologin Mary (Naomi Watts) kümmert sich in ihrem abgelegenen Haus aufopferungsvoll um ihren pflegebedürftigen Sohn (Charlie Heaton), der seit einem Autounfall komplett gelähmt ist. Ihr Ehemann ist bei diesem Unfall gestorben, und die Witwe hat seitdem ihren Kontakt zur Außenwelt bis aufs Nötigste beschränkt. Trotz allem nimmt sie einen neuen Patienten an, den Waisenjungen Tom (Jacob Trembley), und bietet ihm sogar an, für eine gewisse Zeit bei ihr einzuziehen. Aus dem Kontakt zu diesem Jungen schöpft sie neuen Lebensmut, doch noch am ersten Abend verschwindet Tom in einem gefährlichen Schneesturm und gilt seitdem als vermisst. Plötzlich geschehen beängstigende Dinge in Marys Haus und sie beginnt zu zweifeln: Ist Tom wirklich tot?


„Shut In“ wirkt auf den Zuschauer leider wie Dutzendware aus dem Genre der übersinnlichen Geschichten. Die Story an sich ist durchaus interessant, doch die Umsetzung wirkt wie aus verschiedenen Filmen zusammengeschnitten und auch der Twist gegen Ende des Films verfehlt seine Wirkung völlig. Da kann der wirklich gute Cast leider auch nichts mehr herausholen. Immerhin stimmen Bild- und Tonqualität der Blu-ray, als Extras gibt es Interviews mit Cast & Crew.


Blu-ray / Universum Film / 91 min / FSK 16