Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Seit 2011 gibt es die Manga-Reihe „Servamp“ von Strike Tanaka und wird in Japan im Magazin Monthly Comic Gene veröffentlicht. Im Jahr 2016 entstand, basierend auf dem Manga, eine Anime-Serie, die von Brains Base und Platinum Vision produziert wurde. Regie führten Itto Sara und Hideaki Nakano, die Musik stammt von Kenji Kawai. Nipponart hat Volume eins der Serie mit den ersten drei Episoden auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Als dem Schüler Mahiru eines Tages eine schwarze Katze über den Weg läuft, verändert sich sein Leben schlagartig. Denn der vermeintliche Stubentiger, den der 15-Jährige auf den Namen Kuro (jap: Schwarz) tauft, entpuppt sich als Vampir. Doch Kuro ist kein gewöhnlicher Blutsauger, sondern Sleepy Ash, der Servamp der Trägheit. Servamps sind Vampir-Diener und der pflichtbewusste und etwas übereifrige Mahiru wird kurzerhand zu seinem neuen Herrn wider Willen…


Episodenliste:


1. Mahiru und Kuru
2. Tsubaki
3. Über eine nicht eingetretene Zukunft


Vampire gehen immer, das ist so, seit es Film überhaupt gibt und das gilt auch für die Anime-Adaption der Manga-Reihe „Servamp“. Die Story um Vampire, die für die sieben Todsünden stehen ist firsch und unverbraucht, die Figuren großartig und machen Lust auf mehr. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es weitergeht, glücklicherweise sind die nächsten Volumes bereits angekündigt. Die Blu-ray zeigt die drei Episoden in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extra gibt es einen Sammelschuber für die komplette Serie, ein exklusives Booklet und Sticker.


Blu-ray / Nipponart / 75 min / FSK 12

© TanakaStrikeKADOKAWA/SERVAMP PROJECT