Im Jahr 2015 entstand die sechsteilige norwegische Mini-Serie „Saboteure im Eis – Operation Schweres Wasser“. Regie führte Per-Olav Sorensen. Die Hauptrollen spielen Espen Klouman Hoiner, Christoph Bach, Anna Friel, Pip Torrens und Dennis Storhoi. Die Serie spielt im zweiten Weltkrieg und dreht sich um das Bemühen von Nazi-Deutschland, eine Atombombe zu entwickeln, während die Alliierten versuchen, diese Pläne zu durchkreuzen. Pandastorm Pictures hat die komplette Serie auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Berlin 1942. Während Europa im 2. Weltkrieg versinkt, forschen Werner Heisenberg und der Uranverein in einem Geheimprojekt des Heereswaffenamtes an der Atombombe. Dazu benötigen sie schweres Wasser, das in einer Fabrik im besetzten Norwegen hergestellt wird. Als der norwegische Wissenschaftler Leif Tronstad davon erfährt, warnt er die Alliierten. Während die Amerikaner Bombenangriffe planen, beginnen die Briten mit der Ausbildung norwegischer Spezialkommandos. Diese sollen die Fabrik von innen zerstören, doch die Anlage wird durch die deutschen Besatzungstruppen streng bewacht. Ein erbitterter Kampf um das schwere Wasser beginnt.


„Saboteure im Eis – Operation Schweres Wasser“ ist eine spannende Mischung aus Kriegsfilm und Drama mit einer unverbrauchten Geschichte, sehr guten Darstellern und einer Ausstattung, die sich hinter Kinoproduktionen nicht verstecken muss. Da hätte die Serie gern noch etwas länger ausfallen dürfen. Die Blu-ray zeigt die sechs Folgen in sehr guter Bild- und Tonqualität, leider gibt es keine Extras.


Blu-ray / Pandastorm Pictures / 270 min / FSK 12