Von den vielen erfolgreichen Romanen des Kult-Autors Stephen King wurden schon zahlreiche verfilmt. Das gilt nicht nur für die Bücher, sondern auch für manche Kurzgeschichten. Dazu zählt auch die Geschichte „Achterbahn“ aus dem Buch „Im Kabinett des Todes“. Die Verfilmung kam unter dem Titel „Riding the Bullet“ im Jahr 2004 in die Kinos. Regie führte Mick Garris, der auch das Drehbuch verfasste und produzierte. Die Hauptrollen spielen Jonathan Jackson, David Arquette, Cliff Robertson und Barbara Hershey. Studio Hamburg Entertainment hat „Riding the Bullet“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.

Halloween 1969: Armer Alan Parker (Jonathan Jackson)! Der 21-jährige Student hat einen Selbstmordversuch hinter sich, seine Freundin (Erika Christensen) hat ihn in die Wüste geschickt und er wird ständig von Todesvisionen heimgesucht. Da erfährt er auch noch, dass seine Mutter (Barbara Hershey) einen Schlaganfall erlitten hat und dem Tode näher ist als dem Leben. Statt mit zwei Kumpels ein John Lennon-Konzert zu besuchen, trampt Alan zum Krankenhaus – und in dem Wagen von George Staub (David Arquette) beginnt der finsterste Trip seines Lebens: George rast wie ein Wahnsinniger, er hat keine Angst zu sterben – denn, er ist bereits tot. Eine Höllenfahrt in die schwärzeste Seite von Alans abgründigen Alpträumen nimmt ihren Lauf…

Aus einer Kurzgeschichte einen abendfüllenden Spielfilm zu machen, ist sicher nicht so einfach, Mick Garris ist das mit „Riding the Bullet“ aber durchaus gelungen, wozu sicher auch der großartige Cast beiträgt. Dennoch hätte ein etwas größeres Budget dem Film sicher nicht geschadet. Insgesamt aber ein unterhaltsamer Vertreter des Horror-Genres. Die Blu-ray zeigt den Film zudem in sehr guter Bild- und Tonqualität.

Blu-ray / Studio Hamburg Entertainment / 99 min / FSK 16