Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Die amerikanische Schauspielerin Dee-Wallace Stone war bislang in mehr als 190 Filmen und TV-Episoden zu sehen. Ihre größten Erfolge feierte sie allerdings mit Science Fiction und vor allem Horror-Streifen. So finden sich Titel wie „Hügel der blutigen Augen“, „Das Tier“, „E.T. - Der Außerirdische“, „Critters“, „Cujo“ und „The Frighteners“ in ihrer Vita. Im vergangenen Jahr spielte sie die Hauptrolle in „Red Christmas“ unter der Regie von Craig Anderson. Neben Dee Wallace spielen auch Geoff Morrell, Sarah Bishop, Janis McGavin, David Collins und Gerard Odwyer mit. SchröderMedia hat „Red Christmas“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Diane (Horror-Legende Dee Wallace: Hills Have Eyes, The Howling, E.T., Cujo, Critters) hat ihre Kinder und deren Familien zu Weihnachten ins elterliche Haus eingeladen. Die Stimmung ist entspannt, doch  das ändert sich rasch, als ein bizarrer, verhüllter Fremder an die Tür klopft. Er ist  von Kopf bis Fuß mit Verbänden bedeckt und stellt sich als Cletus vor. Diane, die perfekte Hausfrau, Mutter und gläubige Christin, empfängt ihn mit offenen Armen. Doch als der seltsame Gast einen Brief vorlesen möchte, wird er von der Hausherrin brutal vor die Tür gesetzt. Diane hat Angst, dass ein dunkles, erschütterndes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit preisgegeben wird. Die Rache des verrückten Besuchers lässt nicht lange auf sich warten und ein grausamer und blutiger Amoklauf beginnt. Das Einzige was Diane in diesem brutalen Alptraum versuchen kann ist, so viele Familienmitglieder wie möglich zu retten.


„Red Christmas“ startet vielversprechend und weckt viele Erwartungen, die der Streifen dann aber in keinerlei Hinsicht erfüllen kann. Dee Wallace, die hier auch produziert hat, spielt ihre Rolle ordentlich, alle anderen Darsteller haben bestenfalls Schultheater-Niveau. Was leider auch auf den Regisseur zutrifft, der es nicht schafft, wie viele andere vor ihm, mit geringem Budget einen atmosphärischen Horror-Film zu inszenieren. Leider ist der Film ziemlich langweilig, hat kaum blutige Effekte und auch sonst nichts, was dem Horror-Freund auch nur ein müdes Lächeln entlocken könnte.


Blu-ray / SchröderMedia / 82 min / FSK 18