Nextgengamers net

Games, Movies and more
 

 

William Moulton Marston war nicht nur Psychologe, sondern beschäftigte sich auch mit Feminismus und war Autor von Comics. Er erfand eine frühe Form des Lügendetektors und schuf mit „Wonder Woman“ eine Comic-Figur, die ihren ersten Auftritt in den 40er Jahren hatte und auch heute noch sehr populär ist. Im vergangenen Jahr entstand eine Filmbiografie mit dem Titel „Professor Marston & The Wonder Women“ unter der Regie von Angela Robinson. Die Hauptrollen spielen Luke Evans, Rebecca Hall, Christopher Paul Richards, JJ Feild und Bella Heathcote. Sony Pictures Entertainment hat „Professor Marston & The Wonder Women“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


PROFESSOR MARSTON & THE WONDER WOMEN beruht auf der wahren Geschichte des Schöpfers einer der legendärsten Superheldinnen aller Zeiten und seines geheimen, amourösen Lebens. Der Harvard Psychologe Dr. William Moulton Marston (Luke Evans, Die Schöne und das Biest) löste mit der Schöpfung seiner Superheldin WONDER WOMEN Anfang der 1940er Jahre eine heftige Kontroverse aus. Doch war es eigentlich sein Privatleben einschließlich seiner polygamen Beziehungen zu seiner Frau Elizabeth (Rebecca Hall, The Gift) und der gemeinsamen Geliebten Olive (Bella Heathcote, Dark Shadows), das außergewöhnlicher war als alle Abenteuer, die er je geschrieben hatte.


„Professor Marston & The Wonder Women“ ist ein rundum gelungenes und sehenswertes Biopic über einen hochinteressanten Menschen. Und da kommen nicht nur Comic-Fans auf ihre Kosten. Mir gefällt der Streifen deutlich besser, als der Blockbuster „Wonder Woman“, der sich um die Abenteuer der von Marston erfundenen Comic-Figur erzählt. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es einige lohnenswerte Featurettes.

Blu-ray / Sony Pictures Entertainment / 108 min / FSK 12