Nextgengamers net

Games, Movies and more
 

Von 1963 bis 1966 lief die Krimiserie „Hafenpolizei“ im Fernsehen, der Nachfolger war „Polizeifunk ruft“, und spielte ebenfalls hauptsächlich in Hamburg. Regie führte bei allen Episoden der Österreicher Hermann Leitner, nur bei den Episoden, die im Ausland gedreht wurden, übernahm ein französischer Paul Oaviot) beziehungsweise japanischer Regisseur (Toshiro Jijima). Die Hauptrollen spielen Karl-Heinz Hess, Josef Dahmen, Eckart Dux, Günter Lüdke, Karl-Heinz Kreienbaum, Karin Lieneweg und Heinz-Gerhard Lück. Aber auch in den Gastrollen finden sich viele bekannte Gesichter, wie Vivi Bach, Jan Fedder, Uwe Friedrichsen, Evelyn Hamann, Harald Juhnke, Klaus Löwitsch, Dietmar Schönherr, Gisela Uhlen, Judy Winter und der erst kürzlich verstorbene Rolf Zacher. Studio Hamburg Enterprises hat die komplette Serie zusammen mit Pidax auf DVD veröffentlicht.


Kriminalkommissar Koldehoff (Josef Dahmen) und sein Team sind Tag für Tag damit beschäftigt, die Straßen Hamburgs etwas sicherer zu machen. Sie haben es mit Raub und Einbruch ebenso zu tun wie mit entflohenen Strafgefangenen oder einer diebischen Anhalterin. Hauptwachtmeister Hartmann (Karl-Heinz Heß) arbeitet zunächst als „Weiße Maus“ (Motorradpolizist) für Koldehoff, doch später wird auch er in die Kriminalpolizei befördert. In der 2. Staffel darf Hartmann an zwei polizeilichen Austauschprogrammen teilnehmen und so löst er mit seinen ausländischen Kollegen fünf Fälle in Frankreich und zwei Fälle sogar in Japan.


Episodenliste:


1. Außenkommando
2. Staatsbesuch
3. Die Räuberhöhle
4. Gefährlicher Spaziergang
5. Das Mädchen von der Autobahn
6. Zwei Promille
7. Der Pferdenarr
8. Das sichere Versteck
9. Der Blumenstrauß
10. Mord im Lehrlingsheim
11. Der schnelle Schlitten
12. Der Wolfshund
13. Alarm im Moor
14. Auf schiefer Bahn
15. Der Spindmarder
16. Südfrüchte
17. Handgeknüpfte Teppiche
18. Der Reinfall
19. Luftfracht für Beirut
20. Begegnung in Paris
21. Fahrerflucht im Morgengrauen
22. Das giftige Dessert
23. Konzert in Sens
24. Philippe und Dorothea
25. Empfang in Japan
26. Flucht nach Kyoto
27. Die große Chance
28. Auf eigene Rechnung
29. Die Sozialhelferin
30. Die Erpresser
31. Blüten auf St. Pauli
32. Achtung: Explosiongefahr
33. Tanzende Töchter
34. Augenzeuge gesucht
35. Dreizehn Minuten am Abgrund
36. Die verschwundene Lady
37. Der Mordfall
38. Wohnung zu verkaufen
39. Weiße Rosen um halb zehn
40. Besuch aus Köln
41. Die Schuldkröte
42. Das Messer
43. Blinder Alarm
44. Gefährliche Begegnung
45. Abschiedsabend
46. Mit 100 Karat durch die Wand
47. Der Nutznießer
48. Leuchtspuren
49. Die Kerze im Stroh
50. Vor der Verjährung
51. Die Konservendose
52. Auf glühenden Kohlen


Wie auch schon der Vorgänger ist „Polizeifunk ruft“ eine echte Kultserie, mit großartigen Darstellern, bis in die kleinsten Nebenrollen und abwechslungsreichen Fällen. Schon beeindruckend, wie viel Story man in die recht kurze Spieldauer von 25 Minuten packen kann. Auch macht es Spaß immer wieder bekannte Gesichter in den Nebenrollen zu entdecken. Die ersten Episoden sind noch in schwarz-weiß, die späteren in Farbe zu sehen. Dank Restaurierung kommen die 52 Folgen in sehr guter Bild- und Tonqualität daher, als Extra gibt es die s/w-Episode „Der Pferdenarr“ in einer Farbfassung zu sehen. Da kann man sich schon auf die Nachfolgeserie „Hamburg Transit“ freuen, die ebenfalls erschienen ist.


DVD / 7 Discs / Pidax / 1274 min / FSK 12