Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Basierend auf der wahren Geschichte des Bau-Unternehmers Jürgen Schneider und seinen Geschäften mit der Deutschen Bank entstand im Jahr 1996 die Satire „Peantus – Die Bank zahlt alles“ unter der Regie von Carlo Rola. Die Hauptrollen in der WDR-Produktion spielen Ulrich Mühe, Iris Berben, Marita Marschall, Rufus Beck, Rüdiger Vogler und Sonja Kirchberger. Schneider wollte den Film vor seiner Premiere verbieten lassen, das Gericht entschied aber, dass es sich klar erkennbar um eine Satire handelte und somit keine Persönlichkeitsrechte verletzt wurden. Studiocanal veröffentlicht „Peanuts – Die Bank zahlt alles“ am neunten März auf DVD.


Der Bauunternehmer Jochen Schuster nimmt Kredite in Millionenhöhe auf, um ein windiges Bauvorhaben zu finanzieren und die extravaganten Wünsche seiner Geliebten zu erfüllen. Als sein Schuldenberg so hoch ist, dass ihm keine Bank mehr Kredit gewährt, kommt ihm eine Idee: Er kratzt seine letzten Mittel zusammen und fährt mit einer geliehenen Limousine und Perücke vor den Kreditinstituten vor und versucht unter falscher Identität Geld zu leihen. Die Institute fallen auf den Trick herein und gewähren ihm die Kredite zum "Schutz deutscher Kulturgüter". Schuster kann sein Glück kaum fassen und geht mit dem unverhofften Geldsegen genauso unverantwortungsbewusst um wie zuvor...


Ich kann mich noch gut an die Schlagzeilen über die Pleite des Bau-Unternehmers Schneider und das Zitat des Bank-Managers über die „Peanuts-Summe“ erinnern. Und die Geschichte ist bei den ganzen Banken-Rettungen heute so aktuell wie damals, und genau so unterhaltsam. Der Film wurde von Carlo Rola sehr kurzweilig inszeniert und ist mit Darstellern wir Ulrich Mühe, Iris Berben und Rufus Beck erstklassig besetzt. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.


DVD / Studiocanal / 91 min / FSK 6