Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Basierend auf der Erzählung „Akte Nora S.“ von Erik Neutsch entstand 1981 in der DDR der Fernsehfilm „Nora S.“. Inszeniert wurde der Film von Georg Schiemann, die Hauptrollen spielen Swetlana Schönfeld, Jaecki Schwarz, Jürgen Zartmann und Fred Delmare. Studio Hamburg Enterprises hat „Nora S.“ in der Reihe DDR TV-Archiv auf DVD veröffentlicht.


Diplomingenieurin Nora S. wird von ihrem Betrieb ins winterliche Thüringen entsendet, um einen Fehler an der Pumpe eines Bohrturms zu beseitigen. Fachlich kennt sie sich bestens aus, doch vor Ort hat man einen Mann erwartet – und auch sonst eckt Nora an. Trotzdem will sie nicht eher in ihren Betrieb zurückkehren, bis sie das Problem gelöst hat. Deswegen erhält sie die Kündigung. Als sie um ihr Recht kämpft, steht ihr Verlobter nicht zu ihr und sie trennt sich von ihm. Dem Geologen Likendeel vertraut sie sich an. Ob er das Glücksstreben der jungen Frau mit allen Konflikten und Widersprüchen verstehen kann?


In den 80er Jahren wurden Frauen in manchen Jobs nicht für voll genommen, wesentlich stärker als es heute leider immer noch hin und wieder der Fall ist. Und dieses Dilemma schildert das Drama „Nora S.“ mit all den daraus resultierenden Konsequenzen. Bewegend inszeniert und großartig gespielt ist „Nora S.“ ein weiteres Highlight der DDR-TV-Geschichte. Die DVD zeigt den Film in der gewohnt guten Bild- und Tonqualität.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 81 min / FSK 0