Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Robert Domes entstand im vergangenen Jahr der Film „Nebel im August“ unter der Regie von Kai Wessel. Die Hauptrollen in dem Drama spielen Ivo Pietzker, Sebastian Koch, Fritzi Haberlandt, Henriette Confurius, Thomas Schubert und Branko Samarovski. Der Film über das grausame Euthanasieprogramm der Nazis gewann mehrere Preise, darunter den „Friedenspreis des Deutschen Films – Die Brücke“. Studiocanal hat „Nebel im August“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.

 

Nach einer wahren Begebenheit – Süddeutschland, Anfang der 1940er-Jahre. Der 13-jährige Ernst Lossa (Ivo Pietzcker), Sohn fahrender Händler und Halbwaise, ist ein aufgeweckter aber unangepasster Junge. Die Kinder- und Erziehungsheime, in denen er bisher lebte, haben ihn als „nicht erziehbar“ eingestuft und schieben ihn schließlich wegen seiner rebellischen Art in eine Nervenheilanstalt ab. Nach kurzer Zeit bemerkt er, dass unter der Klinikleitung von Dr. Veithausen (Sebastian Koch) Insassen getötet werden. Er setzt sich zur Wehr und versucht, den behinderten Patienten und Mitgefangenen zu helfen. Schließlich plant er die Flucht, gemeinsam mit Nandl (Jule Hermann), seiner ersten Liebe. Doch Ernst befindet sich in großer Gefahr, denn Klinikleitung und Personal entscheiden über Leben und Tod der Kinder …

Die Deutsche Film- und Medienbewertung gab dem Film das Prädikat „besonders wertvoll“ und dem kann ich mich nur anschließen. „Nebel im August“ ist ein sehr bewegendes Drama, das noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird. Toll gespielt, vor allem der junge Ivo Pietzker zeigt eine beeindruckende Leistung. Kein Film, der einfach anzusehen ist, das muss ich sagen, aber unbedingt sehenswert. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Interviews, ein Making of, den Spiegel TV Beitrag „Hitlers vergessene Opfer – Euthanasie im dritten Reich“ und den Trailer.


Blu-ray / Studiocanal / 126 min / FSK 12