Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Während in Westdeutschland die sogenannten Straßenfeger wie „Das Halstuch“ die Bürger vor die Fernsehgeräte bannte, versuchte man sich beim DDR-Fernsehen an Ähnlichem. Im Jahr 1961 entstand der zweiteilige Fernsehfilm „Mord in Gateway“ unter der Regie von Werner W. Wallroth. Die Hauptrollen spielten Hannes Fischer, Otto Dierichs und Eberhard Esche. Zwei Jahre später entstand der Nachfolger „Mord in Riverport“, inszeniert von Hans-Joachim Hildebrandt und Manfred Mosblech. Die Hauptrollen spielten Herbert Köfer, Eberhard Esche und Ruth Kommerell. Studio Hamburg Enterprises hat beide Filme in der Reihe DDR TV-Archiv auf DVD veröffentlicht.


Mord in Gateway


Im Dunkel der Nacht wird Helen MacDuff vor ihrer Villa erschossen. Die Ehefrau des um einige Jahre älteren Politikers Kyle MacDuff war für ihren leichten Lebenswandel bekannt. Am Tatort wird der junge Bill Westin aufgegriffen. Für MacDuff ist die Sache klar, notfalls sollen die Polizisten ein Geständnis aus dem jungen Mann herausprügeln. Hauptsache, es dringt nichts an die Presse, denn einen Skandal kann der mächtigste Mann in Gateway so kurz vor den Wahlen nicht gebrauchen. Als Detektivleutnant Wierlock den Fall übernimmt, stößt er auf ein kaum durchdringbares Geflecht aus Politik, Geschäft und Verbrechen. Und keiner scheint ein Interesse an der Auflösung des Falls zu haben … 


DVD / Studio Hamburg Enterprises / 128 min / FSK 12


Mord in Riverport


Als der schwimmende Nachtclub „Riverboat“ kurz vor den Wahlen in Flammen aufgeht, ist das nur der Auftakt einer Reihe von Verbrechen in der Stadt Riverport. Die Spuren führen zu Senator Holding, der bei dem Brand ums Leben kam und außerdem einiges zu verbergen hatte. Ebenso wie viele andere prominente Persönlichkeiten der Stadt. Sie alle sind hinter einer Tasche mit Fotos her, die sie schwer belasten. Kriminalleutnant Fred Massenger ist neu in der Stadt und bekommt den Rat, sich herauszuhalten. Bald wird er bereuen, dass er nicht auf diesen Rat gehört hat … 


DVD / Studio Hamburg Enterprises / 155 min / FSK 6

Mit „Mord in Gateway“ und „Mord in Riverport“ hat Studio Hamburg Enterprises zwei hochspannende Krimis in ihre Reihe DDR TV-Archiv aufgenommen, die quasi das Pendant zu den westdeutschen Straßenfegern darstellten und sich auch heute noch ganz sicher nicht davor verstecken müssen. Flott inszeniert und sehr gut und überzeugend gespielt, können beide Streifen auch heute noch bestens unterhalten. Dazu kommen beide DVDs in der gewohnt guten Bild- und Tonqualität daher.