Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

„Märchenperlen“ ist eine Reihe von neuverfilmten Geschichten, die meisten davon aus der Feder der Gebrüder Grimm, produziert vom ZDF. Die Reihe wird seit 2005 meistens zur Weihnachtszeit ausgestrahlt. Justbridge Entertainment veröffentlicht die Filme in Doppel-DVD-Boxen. Soeben ist die Nummer vier der Sammlung erschienen, die die beiden Filme „Das kalte Herz“ und „Die Schneekönigin“ beinhaltet.


Das kalte Herz


Der junge Köhler Peter Munk will mehr aus sich machen und nicht länger als schmutziger „Kohlenpeter“ verspottet werden. Besonders seit er sich in die schöne Lisbeth verliebt hat, strebt er nach einem besseren Ansehen. Als geborenes Sonntagskind hofft er, dass ihm das Glasmännlein - ein Waldgeist aus dem Schwarzwald – drei Wünsche erfüllt. Als Peter den kleinen Kerl an einem Riesenbaum tatsächlich entdeckt, erklärt sich der Geist zur Hilfe bereit, allerdings unter der Bedingung, dass vernünftig gewünscht wird. Peter aber überlegt in seinem Überschwang nicht lang und wünscht zweimal einfach drauflos. Das verärgert das vernunftliebende Glasmännlein so sehr, dass es einen dritten Wunsch verweigert. Doch zunächst scheint Peter sein Glück gefunden zu haben. Er ersteigert eine Glashütte, beeindruckt Lisbeth als ein plötzlich toller Tänzer und erspielt sich beim Würfeln kurzfristig immer wieder neues Geld. Doch sein Erfolg hat keinen langen Atem. So dauert es dann doch nicht lange, dass Peter schon wieder finanzielle Hilfe braucht. Der Glasmann aber verweigert sich ihm kategorisch. Deshalb landet Peter beim Holländer-Michel, einem bösen Waldgeist, der ihm verführerisch einen lebenslangen Reichtum verspricht, wenn Peter ihm sein lebendiges Herz überlässt und gegen eines aus kaltem Stein eintauscht. Als Peter diesen Handel eingeht, hat er gar keine Geldnot mehr, ist aber ein völlig gefühlsleerer Mensch geworden, der ohne jedes Zögern alle ihm nahestehenden Menschen beleidigt und ins Unglück stürzt. Erst als er sogar Lisbeth erschlägt, meldet sich bei ihm ein letzter Hauch von Gewissen. Von da an schmiedet er einen Plan, wie er sein leibliches Herz vom Holländer-Michel zurückbekommen kann.


Die Schneekönigin


Der Spielfilm basiert auf dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen. Ein Dorf, ein Garten, ein Schloss, ein Räuberwald und insbesondere die von Schnee und Eis bedeckte Landschaft Lapplands bilden die beeindruckende Kulisse dieser Geschichte über eine große Freundschaft. Gerda und Kay sind Freunde, schon solange sie denken können. Eines Tages entdeckt die schöne, aber eiskalt berechnende Schneekönigin, dass Kay mit Hilfe eines Glashauses Gerdas geliebte Rosen vor Frost schützen kann. Das wünscht sie sich auch für ihren Eispalast im hohen Norden. Als Kay sie verspottet, schickt sie magische Splitter aus, die sein Wesen verändern. Und plötzlich ist Kay verschwunden. Allein Gerda glaubt, dass er noch lebt, und macht sich auf die Suche nach ihm. Auf ihrem langen, beschwerlichen Weg quer durch Landschaften und Jahreszeiten widersteht sie vielen Versuchungen. So will die Blumenfrau Flora Gerda verführen, für immer in ihrer künstlich heilen Welt zu verweilen. Gerda lässt sich aber auch nicht verleiten, als sie Hofdame in einem prachtvollen Schloss werden soll und überwindet ihre Angst, als sie in die Gewalt wilder Räuber gerät. Doch die größte Herausforderung steht ihr noch bevor: Kay ist im Eispalast der Schneekönigin gefangen und in großer Gefahr. Denn drei ihrer Küsse bringen den Tod – und zwei hat die kalte Herrscherin ihm bereits gegeben…


Zwei wunderschöne Märchen in sehenswerten Neuverfilmungen, preisgünstig in einer Box, was will man mehr? Beide Filme sind flott inszeniert und sehr gut gespielt. Unter den Darstellern beider Filme sind unter anderem Flora Li Thiemann, Annette Frier, Moritz Jahn, Rafael Gareisen, Laura Louisa Garde und Thilo Prückner. Die beiden DVDs zeigen die Filme in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es einen Blick hinter die Kulissen von „Das kalte Herz“, Making of „Die Schneekönigin“, Ausschnitte aus Castings, Outtakes und Impressionen Finnlands.


DVD / 2 Discs / Justbridge Entertainment / 167 min / FSK 6