Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Bereits seit 1946 gibt es die belgische Comic-Figur Lucky Luke, erfunden von Zeichner Morris, später kam René Goscinny als Autor dazu. Es gab drei Realverfilmungen, in denen Terence Hill, Til Schweiger und Jean Dujardin den Mann spielten, der schneller zieht, als sein Schatten. Dazu kamen zwei Zeichentrickserien und vier Zeichentrickfilme. Der erste war „Daisy Town“ aus dem Jahr 1971, es folgten „Lucky Luke – Sein größter Trick“ (1978) und „Lucky Luke – Das große Abenteuer (1983).  „Lucky Luke – Auf in den Wilden Westen“ (2007) war der vierte Film, hat aber mit der ursprünglichen Reihe nichts zu tun. Studiocanal veröffentlicht am 19. April, neben den beiden Serien, eine Box mit den ersten drei Kinofilmen auf Blu-ray und DVD.


Daisy Town


Eine neue Stadt wird gegründet mit dem Namen Daisy Town. Wie in allen guten Städten gibt es auch hier einen Saloon, eine Kirche, eine Schule und ein Sheriff-Büro. Eine neue Stadt zieht leider auch immer allerlei Gesindel an. Chaos herrscht in Daisy Town, wenngleich man sich um mehr Ordnung bemüht. Die Straßen sind leer, Menschen und Tiere leben in Angst und Schrecken. Doch dann kommt ein Mann in die junge Stadt, der die Gerechtigkeit und den Frieden wiederherstellen soll. Sein Name ist Lucky Luke. Die Oberhäupter wollen den Wohlstand und Frieden in der Stadt erhalten. Und da es keinen Besseren für diese Aufgabe gibt, ernennt der Bürgermeister Lucky Luke zum Sheriff. Mit seinem treuen Gefährten Jolly Jumper sorgt er dafür, dass keine Kuh entführt, dass beim Kartenspiel nicht geschummelt oder die Kasse nicht ausgeraubt wird. Doch dann geschieht das Unvermeidliche. Die Daltons überfallen wieder einmal die Postkutsche. Wie schon bekannt ist, machen die vier Brüder seit ihrer Kindheit die Gegend in den Rocky Mountains unsicher. Und so nimmt das Abenteuer seinen Lauf.


Lucky Luke – Sein größter Trick


Lucky Luke hat die Dalton-Bande dingfest gemacht. Die vier dümmlichen Schurken müssen Zwangsarbeit verrichten und sinnen auf kaltblütige Rache. Da bekommen sie die unverhoffte Nachricht, sie hätten eine beträchtliche Summe Geld geerbt...


Lucky Luke – Das große Abenteuer


Der Gefängnisdirektor feiert Geburtstag - die perfekte Gelegenheit für die unverbesserlichen Dalton-Brüder auszubrechen! Auf ihrer Flucht verschlägt es die vier Banditen ins verschneite Kanada, wo sie wie sollte es auch anders sein - sogleich ihr Unwesen treiben. Lucky Luke wird beauftragt, die Daltons zurück ins Gefängnis zu bringen. Nur gut, dass sich der Lonesome Cowboy auf die Hilfe seines schlauen Pferdes Jolly Jumper verlassen kann. Und auch Rantanplan, der wahrscheinlich dümmste Hund der Prärie, steht ihm bei seinem Abenteuer zur Seite...


Ich bin mit Lucky Luke aufgewachsen. Zunächst kurze Comic-Strips in den Yps-Heften, später Comic-Alben und schließlich die Kinofilme, die immer mal wieder in unserem kleinen Kino liefen. Auch heute noch lese ich die Comics gern, vor allem die alten und auch die drei ersten Kinofilme kann ich mir immer wieder ansehen und muss jedesmal wieder lachen. Diese Film sind, wie etwa auch bei Asterix, zeitlos und heute noch genau so unterhaltsam wie damals. Es gibt jede Menge Action, Humor und schräge Typen, das ist einfach großartig. Die drei Blu-rays zeigen die Filme in ausgezeichneter Bild- und Tonqualität.


Blu-ray / 3 Discs / Studiocanal / 235 min / FSK 6