Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Der amerikanische Regisseur Walter Hill gab sein Debüt 1957 mit dem Kurzfilm „The Square“. Bekannt ist er vor allem durch seine Action-Filme, von denen heute viele Kultstatus genießen. Dazu gehören „Driver“, „Die Warriors“, „Die letzten Amerikaner“, „Nur 48 Stunden“, „Straßen in Flammen“ und „Ausgelöscht“. Sein Herz hing aber vor allem am Western-Genre, was er auch in vielen anderen Filmen zum Ausdruck brachte. Im Jahr 1980 inszenierte er „Long Riders“, der die Geschichte der James-Younger-Bande erzählt, die von 1866 bis 1881 zahlreiche Verbrechen verübte. Auch Jesse James und sein Bruder gehörten zu dieser Gang. Besonderheit des Films ist, dass die jeweiligen Brüder auch durch reale Geschwister dargestellt wurden. So werden die Younger-Brüder von David, Robert und Keith Carradine verkörpert, James und Stacy Keach sind die James-Brüder, Dennis und Randy Quaid spielen Ed und Clell Miller und Christopher und Nicholas Guest sind als Charlie und Bob Ford zu sehen. Spirit Media hat „Long Riders“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Die gefährlichsten Outlaws, vereint in der legendären James-Younger Gang, halten den Wilden Westen in Atem. Sie rauben Züge, Banken und Postkutschen aus. Doch die Pinkerton Detektive sind ihnen dicht auf den Färsen, mit dem Ziel, die Outlaws zur Strecke zu bringen – lieber tot als lebendig. Die Bande hat nur eine Chance, indem sie weiterhin unerschütterlich zusammenhalten. Doch die Verfolgungsjagd hinterlässt ihre Spuren…


Mit „Long Riders“ hat Action-Spezialist einen Western geschaffen, der historisch nicht nur weitestgehend korrekt ist, sondern auch durch seine harten und mit Zeitlupenaufnahmen gespickten Action-Szenen überzeugen kann. Zudem ist der Streifen bis in die kleinsten Nebenrollen mit großartigen Schauspielern besetzt. Ein echtes Genre-Highlight, das auf Blu-ray in sehr guter Bild- und Tonqualität daherkommt. Als Extras gibt es eine Bildergalerie und den Original-Trailer.


Blu-ray / Spirit Media / 100 min / FSK 16