Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Die amerikanische Schauspielerin Rainbeaux Smith machte sich in den 70er Jahren einen Namen als Darstellerin in Cheerleader- und Exploitation-Filmen. So spielte sie die Hauptrolle in Jonathan Demmes erstem Film „Caged Heat“ und war in „Die Sklavenhölle der Mandingos“ und „Der Planet Saturn lässt schön grüßen“ zu sehen. Im Jahr 1975 spielte sie unter der Regie von Richard Blackburn die Hauptrolle in „Lemora: Kampf mit der Unterwelt“. In weiteren Rollen sind Lesley Gilb, William Whitton, Steve Johnson und Hy Pyke zu sehen. SchröderMedia hat „Lemora“ auf DVD veröffentlicht.


Lila Lee ist der blonde Engel ihrer kleinen Gemeinde und ihre glockenhelle Stimme verzückt die Kirchgänger bei der Messe – und den Prediger, der das Mädchen bei sich aufgenommen hat, als ihr Vater, der berüchtigte Gangster Alvin Lee, aus Eifersucht ihre Mutter umbrachte. Als Lila den Brief einer gewissen Lemora erhält, die sie zu sich einlädt, um Abschied von ihrem todkranken Vater zu nehmen, macht sich das junge Mädchen auf eine Reise in die Nacht und das darin lauernde Grauen...


Immer wieder findet man im Programm von SchröderMedia echte Perlen, die man vorher gar nicht auf dem Schirm hatte. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich von diesem Film vorher noch nichts gehört hatte. Aber da habe ich echt etwas verpasst, denn „Lemora: Kampf mit der Unterwelt“ ist ein echtes Highlight, ein Horrormärchen mit grandioser Atmosphäre, die durchaus auch aus den Federn von Poe oder Lovecraft hätte stammen können. Unbedingt ansehen, denn auch Bild- und Tonqualität können sich sehen beziehungsweise hören lassen. Aber Beeilung, die DVD ist auf 2000 Stück limitiert.

DVD / SchröderMedia / 85 min / FSK 16