Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Nach den Filmen „Amer“ und „Der Tod weint rote Tränen“ folgte im vergangenen Jahr mit „Leichen unter brennender Sonne“ der dritte Streich des Regisseur-Duos Helene Cattet und Bruno Forzani. Die Hauptrollen spielen Marc Barbé, Bernie Bonvoisin, Dorylia Calmel und Stephane Ferrara. Koch Films hat „Leichen unter brennender Sonne“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


An einem flirrend heißen Sommertag auf Korsika treffen in einer Burgruine mit Meerblick aufeinander: Malerin Luce (Elina Löwensohn SCHINDLERS LISTE) und ihre beiden Lover, ein zu allem bereites Gangster-Trio, das gerade einen blutigen Überfall auf einen Gold-Transport durchgeführt hat, zwei in schweres dunkles Leder gekleidete Motorrad-Cops und drei scheinbar arglose Touristen. Ohne Rücksicht auf Verluste gehen alle Beteiligten aufeinander los, im Kampf um Leben und Tod - und um 250 Kilo reines Gold. Am nächsten Morgen gleicht das verlassene Örtchen einem blutigen Schlachtfeld... 


Wenn auf einen Film „Style over Substance“ zutrifft, dann auf „Leichen unter brennender Sonne“. Die Handlung ist so dünn, dass sie fast auf eine Briefmarke passen würde und der Film besteht weitestgehend aus Nahaufnahmen von den Protagonisten. Über diese erfährt man so gut wie nichts und so kann man als Zuschauer auch kaum Sympathien für einen von ihnen  empfinden. Hind und wieder gibt es einen kleinen Gewaltausbruch oder ein wenig nackte Haut zu sehen. „Highlight“ des Films ist dann, wenn einem Mann, der bis zum Kopf im Sand eingegraben ist, von einer Frau auf den Kopf uriniert wird. Keine Ahnung, was die beiden Regisseure geraucht haben, aber gesund scheint es nicht gewesen zu sein. Wem es gefallt, bitte, mir gefällt es nicht, es war eine Qual, den Film bis zum Schluss zu schauen. 


Blu-ray / Koch Films / 92 min / FSK 18