In den 70er Jahren entstanden in Deutschland mehrere hundert Report-Filme, die vorgaben, sexuell aufklärend sein zu wollen, aber eigentlich lediglich nackte Haut im Kino präsentierten. Viele spätere Filmstars sah man in diesen Filmen. Studiocanal hat neun dieser Filme in einer DVD-Box zusammengefasst und als „Kultsexfilme der 70er Jahre“ veröffentlicht.

Die 70er Jahre zählten zu den erfolgreichsten Jahren des deutschen Aufklärungsfilms. Eine regelrechte Sexfilmwelle überschwemmte die deutschen Kinos - fast 300 Sex- und Aufklärungsfilme wurden in dieser Zeit gedreht. Der Erfolg lässt sich nicht zuletzt auf Persönlichkeiten wie Oswalt Kolle zurückführen, der durch seine Aufklärungsfilme einen immer liberaleren Umgang mit der Sexualität in der Öffentlichkeit ermöglichte. Filme, die noch einige Jahre zuvor undenkbar im Programm deutscher Kinos gewesen wären, lockten nun ein Millionenpublikum an und stellten damit neue Rekorde auf. Die in dieser Box enthaltenen Filme bieten eine Auswahl erfolgreicher Filme der damaligen Zeit und ermöglichen einen Einblick in die Anfänge des populären Umgangs mit Sexualität!

Filmliste:

Mädchen, die nach München kommen
Wenn die prallen Möpse hüpfen
Erotik im Beruf – Was jeder Personalchef gern verschweigt
Liebe in 3 Dimensionen
Was Männer nicht für möglich halten
Schlüsselloch-Report
Jürgen Rolands St. Pauli-Report
Schüler-Report
Liebe zwischen Tür und Angel

Früher waren diese Filme hoch erotisch, heute sorgen sie, unfreiwillig, für Lachsalven. Unglaublich, wie damals das Kinopublikum aufgeklärt werden sollte. Da dürfen Darsteller wie Ingrid Steeger und Elisabeth Volkmann, beide bekannt aus Klimbim, nicht fehlen und selbst Sascha Hehn ist dabei. Und manchmal war der Titel auch Programm, „Liebe in 3 Dimensionen“ kam damals in 3D in die Kinos. Ich kann die Box nur empfehlen, wer sich für das deutsche Kino der 70er interessiert, oder einfach nur herzhaft lachen möchte, kommt auf seine Kosten. Die neun DVDs zeigen die Filme in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Werberatschläge, Plakate, Produktionsnotizen, Werbeprospekte, Biografien, eine Featurette über das 3D-Verfahren, Interviewnotizen und eine Fotogalerie.

DVD / 9 Discs / Studiocanal / 718 min / FSK 16