Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Die TV-Serie „Kimba, der weiße Löwe“ war nicht nur die erste Serie in Farbe in Japan, sondern auch in vielen Ländern ein großer Erfolg. In den Jahren 1966 und 1989 erschienen weitere Fernsehserien. „Jungle Emperor Leo“ kam dann als Film 1997 direkt in die Kinos. Der Film dreht sich um die Geburt und das Leben von Kibas/Leos Kindern Lune und Lukio. Regie führte Yoshio Takeuchi. Zu den Sprechern der japanischen Originalfassung gehören Yasunori Matsumoto, Tomoko Ishimura, Chieko Baisho und Katsuhisa Hoki. Nipponart hat „Jungle Emperor Leo“ auf Blu-ray veröffentlicht.


Leo, der Löwenkönig ist Vater von gleich zwei prächtigen Babies namens Lukio und Lune geworden. Während im Dschungel gute Laune herrscht, bahnt sich an einem anderen Ort Unheil an, denn als der Ganove Mr. Ham-Egg einen raren Stein aus dem Dschungel in der Großstadt diversen Schmuckhändlern zum Kauf anbietet, ruft dies eine zwielichtige Organisation auf den Plan, die in dem Juwel einen der raren Mondlicht-Steine erkannt hat und Ham-Egg sogleich zur Rede stellt. Der wittert ein großes Geschäft und erklärt sich schließlich bereit, die Organisation zu der Stelle zu führen, an der er den Stein entdeckt hatte. Und die liegt leider genau in dem Dschungel, in dem Leo und seine Freunde leben. Und so dauert es nicht lange, bis der Lebensraum der Dschungelbewohner von den Menschen bedroht wird ...

„Jungle Emperor Leo“ beschäftigt sich noch deutlich intensiver mit dem Verhältnis zwischen Menschen und Tieren, was nicht immer wirklich gut ausgeht. Während die Originalserie eher ein Vergnügen für Kinder oder die ganze Familie ist, geht es hier wesentlich düsterer zu. Optisch knüpft der Film an die alten Serien an und ist spannend inszeniert. Auch die Sprecher, sowohl der japanischen als auch der Synchro-Fassung, machen einen guten Job. Sehenswerter Film, den ich nur weiterempfehlen kann.

Blu-ray / Nipponart / 100 min / FSK 6

© 1997 Tezuka Productions/Shochiku/Jungle Emperor Leo Committee