Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Unter der Regie von David Kerr entstand im vergangenen Jahr der dritte Auftritt von Johnny English unter dem Titel „Man lebt nur dreimal“. Nach „Der Spion, der es versiebte“ und „Jetzt erst recht“ ist Rowan Atkinson erneut in der Rolle des Geheimagenten ihrer Majestät zu sehen. In weiteren Rollen sind Ben Miller, Jake Lacy, Olga Kurylenko, Jake Lacy, Emma Thompson, Adam James und Matthew Beard zu sehen. In Cameos sind Charles Dance, Michael Gambon und Edward Fox dabei. Universal Pictures veröffentlicht „Johnny English – Man lebt nur dreimal“ am 21. Februar auf Blu-ray und DVD.


Durch einen mysteriösen Hackerangriff werden sämtliche britischen Undercover-Agenten enttarnt. Nur Johnny English, der sich der Digitalisierung aufgrund mangelnder Fähigkeiten bislang erfolgreich widersetzen konnte, ist übrig. Es bleibt keine andere Wahl, als ausgerechnet den Spion zu reaktivieren, der bisher jede seiner Missionen vermasselt hat. Mit seinen kompromisslos analogen Methoden wird Johnny English zur letzten Hoffnung des Geheimdienstes Ihrer Majestät …

Johnny English war seit jeher eine Parodie auf James Bond und so verwundert es nicht, dass der Film einige Parallelen zu „Skyfall“ aufweist. Und schaut man auf den letzten Bond „Spectre“, so muss man sagen, dass „Man lebt nur dreimal“ der deutlich bessere Agentenstreifen ist. Der Seitenhie auf Digitalisierung und mangelnde Vorsicht mit persönlichen Daten, ist auch sehr gut umgesetzt. Neben der durchaus interessanten Story ist es vor allem erneut Rowan Atkinson, der mit seiner Mimik und seinen Bewegungen für Lacher sorgt. Seine Tanznummer ist der Brüller. Netter Film für die ganze Familie und der bislang beste Johnny English Streifen. Neben dem Film in sehr guter Bild- und Tonqualität bietet die Blu-ray zahlreiche interessante Featurettes und einen Filmkommentar mit Regisseur David Kerr.

Blu-ray / Universal Pictures / 88 min / FSK 6