Nextgengamers net

Games, Movies and more
 

 

Im Jahr 2001 kam der Horrorfilm „Jeepers Creepers“ in die Kinos. Der Film von Victor Salva, der auch das Drehbuch schrieb, wurde ein großer Erfolg und so kam zwei Jahre später die Fortsetzung in die Kinos, wiederum von Salva inszeniert. Dann wurde es ruhig um die Reihe, bis Ende letzten Jahres „Jeepers Creepers 3“ in die Kinos kam, zumindest in den USA.In Deutschland war dem Film, bei dem erneut Victore Salva für Regie und Drehbuch verantwortlich zeichnete, kein Start in den Kinos vergönnt. Jonathan Breck ist zum dritten Mal in der Rolle des Creepers zu sehen. In weiteren Rollen sind Meg Foster, Gabrielle Haugh, Stan Shaw, Joyce Giraud und Tamsin Sparks zu sehen. An den Erfolg der ersten beiden Teile konnte der Film allerdings nicht anknüpfen. Möglicherweise lag es an dem begrenzten Einsatz von Kinokopien, wohl eher aber daran, dass es wüste Proteste gegen den Regisseur gab, als bekannt wurde, dass er bei seinem Filmdebüt einen Kinderdarsteller sexuell missbraucht und das auch Video aufgenommen hatte und dafür zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Splendid Film hat „Jeepers Creepers 3“ auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.


Im kleinen Städtchen Poho County entdeckt das Polizei-Team um Sheriff Dan Tashtego einen Lkw, gefüllt mit Leichen. Bei der Untersuchung offenbaren sich tödliche Fallen am Fahrzeug, die schnell an vergangene Ereignisse erinnern. Während Tashtego den Fall untersucht, geschehen in der Stadt weitere Schrecken: Die Jugendlichen Addison und Buddy werden plötzlich von einem übernatürlichen Dämon verfolgt und müssen mit ansehen, wie er Menschen in ihrer Umgebung nach und nach zu fassen bekommt. Hilfe suchen sie bei der alten Gaylen. Die scheinbar verrückte Frau hat vor 23 Jahren ihren Sohn verloren und glaubt, das Monster stoppen zu können. Doch der Creeper wird immer hungriger!


Die ersten beiden Teile waren großartige Horrorfilme mit einem Furcht einflößenden Wesen und düsterer Atmosphäre und nach so einer langen Wartezeit waren die Erwartungen an den dritten Teil natürlich ziemlich hoch. Diese wurden jedoch leider nicht erfüllt. Nun agiert der Creeper in hellem Tageslicht, was seine Maske ziemlich künstlich aussehen lässt und ihn beinahe lächerlich macht. Auch die Geschichte wirkt ziemlich unausgegoren. Das ist sehr schade, hier wäre definitiv mehr drin gewesen. Die DVD zeigt den Film in guter Bild- und Tonqualität.


DVD / Splendid Film / 96 min / FSK 16