Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Die amerikanische Schriftstellerin Martha Grimes schreibt traditionelle Krimis und wird deshalb oft mit Agatha Christie verglichen. Am bekanntesten sind ihre Romane um Inspektor Jury, von denen bislang vierzehn veröffentlicht wurden. Drei dieser Roman wurden bislang im Auftrag von ZDF und ORF verfilmt. Der dritte, „Inspektor Jury spielt Katz und Maus“ erst in diesem Jahr unter der Regie von Andi Niessner. Die Hauptrollen in der deutsch-österreichischen Koproduktion spielen Fritz Karl, Götz Schubert, Arndt Schwering-Sohnrey, Katharina Thalbach, Marlene Morreis und Robyn Wright. Studio Hamburg Enterprises hat „Inspektor Jury spielt Katz und Maus“ auf DVD veröffentlicht.


Im romantischen Jägerdörfchen Ashdown Dean in Hampshire geschehen seltsame Dinge: Die Postangestellte Una Quick wird tot in einer Telefonzelle gefunden. Und zwar von Lady Agatha Ardy, die daraufhin des Mordes verdächtigt wird. Sie ruft ihren Neffen Melrose Plant zu Hilfe, und der wiederum rekrutiert Inspektor Richard Jury samt seinem chronisch kränkelnden Wiggins.


Das Ermittlerteam steht vor großen Herausforderungen, denn schon bald kommt auch Sally, die Wirtin der Ortskneipe ums Leben und der Bürgermeister wird von seinen Hunden zerrissen. Stecken womöglich geheime Machenschaften von Dr. Fleming, der auch eine Tierversuchsanstalt betreibt, hinter den Verbrechen? Oder die schwer zu durchschauende Baronin de la Notre? Könnte die Mörderin vielleicht auch eine leidenschaftliche, zu allem bereite Tierschützerin sein?


„Inspektor Jury spielt Katz und Maus“ ist ein typischer Krimi alter Schule, der durchaus an die alten Agatha Christie und Edgar Wallace Verfilmungen erinnert. So bietet auch dieser Film eine spannende Story, wobei auch der Humor nicht zu kurz kommt. Interessante Figuren runden die ganze Sache ab. Hier kommen Krimi-Fans auf ihre Kosten und ich würde mich freuen, wenn weitere Verfilmungen der Bücher bald folgen würden.


DVD / Studio Hamburg Enterprises / 90 min / FSK 12