Sammler, die schon länger am Ball sind, wissen, dass so eine Galerie des Grauens aus dem Hause Anolis aus zehn Titeln besteht. Für die aktuelle Reihe „Die Rache der Galerie des Grauens“ ist schon am Ende des vergangenen Jahres der fünfte Titel erschienen, Halbzeit quasi. Der Titel lautet „Im Sumpf des Grauens“. Nie gehört? Nicht verwunderlich, handelt es sich doch um eine echte Deutschland-Premiere, die von Anolis ganz frisch synchronisiert wurde. Regie bei dem Film, der 1959 unter dem Titel „The Alligator People“ in die amerikanischen Kinos kam, führte Roy Del Ruth, in den Hauptrollen sind Lon Chaney Jr., Beverly Garland, Bruce Bennett und George MacReady zu sehen. Die Filmbox von Anolis enthält sowohl Blu-ray als auch DVD.

Als Paul Webster auf der Hochzeitsreise einfach verschwindet, begibt sich seine Frau Joyce auf die Suche. Ihre Nachforschungen führen sie tief in die Sümpfe Louisianas, wo sie auf einem abgelegenen Anwesen versucht, das Geheimnis um ihren Mann zu lösen. Sie trifft dort auf Dr. Sinclair, der mit seltsamen Experimenten beschäftigt ist und der auch Paul nach einer schweren Kriegsverletzung behandelt hat. Doch es wird deutlich, dass Dr. Sinclairs Forschungen nicht die wissenschaftliche Entdeckung hervorbrachten, die er sich erhoffte. Seine Idee, die selbstheilenden Kräfte einiger Reptilien zum Wohl der Menschheit zu nutzen, führt geradewegs in die Katastrophe, bei der sich Pauls Verwandlung in eine unmenschliche Kreatur nicht mehr aufhalten lässt.

Zunächst einmal gebührt Anolis ein großes Lob für die großartige Synchronisation des Films, für die Bodo Traber verantwortlich zeichnete. Die Synchro klingt keineswegs zu modern für diesen Film und so passt die deutsche Fassung herrlich zur Atmosphäre, die der Film verbreitet. Der Film ist ein netter Grusler unter dem Motto „zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Dr. Sinclair“ und erzählt eine dramatische Geschichte. So hat wieder eine kleine Perle den Weg in das Sammlerregal gefunden. Die Bild- und Tonqualität ist herausragend gut. Neben einem sehr interessanten Booklet (16 Seiten) von Ingo Strecker  gibt es als Extras einen Audiokommentar mit Bodo Traber, Ingo Strecker und Alexander Iffländer, einen mit Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad und Ivo Scheloske, den amerikanischen Trailer und eine Bildergalerie.

Blu-ray + DVD / 2 Discs / 75 min / FSK 12