Nextgengamers net

Games, Movies and more
 

 

Im Jahr 1989 entstand das Biopic „Great Balls of Fire“ über den außergewöhnlichen Musiker Jerry Lee Lewis. Inszeniert wurde der Film, der nach einem der größten Hits von Lewis benannt ist, von Jim McBride. Die Hauptrollen spielen Dennis Quaid, Winona Ryder, John Doe, Stephen Tobolowsky und Alec Baldwin. Studiocanal hat „Great Balls of Fire“ erstmals auf Blu-ray veröffentlicht.


Memphis 1956: Mit seinen Songs wird Jerry Lee Lewis (Dennis Quaid) quasi über Nacht zum Star. Das Publikum tobt, wenn er „Great Balls of Fire" anstimmt und seine Fans stürmen die Bühne, wenn er bei einem Auftritt das Piano in Brand steckt. Doch als er seine 13-jährige Cousine Myra (Winona Ryder) heiratet, erklärt ihn die Presse zu Unperson und seine Fans wenden sich von ihm ab. Nach nur 18 Monaten einer kometenhaften Karriere liegt der "Killer" am Boden.


„Great Balls of Fire“ hält sich nicht wirklich an die realen Ereignisse, ist aber trotzdem ein großartiger Film, was vor allem an der flotten Inszenierung und an dem großartigen Spiel von Randy Quaid liegt. Er zeigt das geniale und auch einen winzigen diabolischen Hauch, so wie man es von Jerry Lee Lewis kannte. Auch die weiteren Rollen sind passend besetzt. Kann man sich einfach immer wieder anschauen. Die Blu-ray zeigt den Film in exzellenter Bild- und Tonqualität, als Extra gibt es leider nur einige Trailer.

Blu-ray / Studiocanal / 107 min / FSK 12