Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Der französische Maler Paul Gaguin lebte von 1848 bis 1903 und gehört zu den größten Künstlern seines Landes. Zudem war er ein Wegbereiter des Expressionismus. Wie so oft stiegen seine Werke nach seinem Tod innens im Wert. Konnte man Ende der 1890er Jahre einen Gauguin noch für rund 250 France erwerben, erzielte „Der Mann mit der Axt“ (1891) im Jahr 2006 einen Preis von 45,7 Millionen US-Dollar. Bereits vier mal wurde sein Leben in einem Film gewürdigt. Dabei wurde er von Anthony Quinn, Donald Sutherland, Kiefer Sutherland und zuletzt im vergangenen Jahr von Vincent Cassel gespielt. „Gauguin“ entstand unter der Regie von Edouard Deluc, neben Vincent Cassel spielen auch Tuhei Adams, Pernille Bergendorff, Marc Barbé und Malik Zidi. Studiocanal veröffentlicht „Gauguin“ in der Arthaus-Reihe am achten März auf Blu-ray und DVD.


Er nannte sich selbst einen „Wilden" und war zeitlebens ein Suchender nach dem Wesen der Dinge und den Mysterien der Welt. Der Maler Paul Gauguin (1848-1903) war einer der wichtigsten Wegbereiter des Expressionismus. Seine Südseebilder zeugen noch heute von seiner Sehnsucht nach dem Paradies, das er in der Exotik Tahitis gefunden zu haben glaubte. In dem bildgewaltigen Biopic GAUGUIN entführt Vincent Cassel die Zuschauer in diese für Gauguin so faszinierende Welt der Südsee.


Es ist schon kurios, dass ein Künstler, dessen Werke heute hunderte Millionen wert sind, zu seinen Lebzeiten an der Armutsgrenze lebte. Der Film „Gauguin“ zeigt einen interessanten Lebensabschnitt des Malers, aus seiner Zeit in seinem selbst gewählten Exil. Und Vincent Cassel war sicher die beste Wahl für die Rolle, gehört er doch zu den besten Charakterdarstellern seiner Generation in Frankreich. Sehenswerter Film, den ich nur weiterempfehlen kann. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es drei Featurettes und den Trailer.

Blu-ray / Studiocanal / 100min / FSK 6