Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Unter der Regie von Jun Fukuda entstand 1972 der zwölfte Teil der Godzilla-Reihe aus den Toho-Studios, „Frankensteins Höllenbrut“. In den Hauptrollen sind Hiroshi Ishikawa, Yuriko Hishimi, Minoru Takashima und Tomoko Umeda zu sehen. Anolis Entertainment hat „Frankensteins Höllenbrut“ erstmals auf Blu-ray veröffentlicht.


Außerirdische  Insektenwesen bemächtigen sich menschlicher Körper und haben nur ein Ziel: die Ausrottung der Menschheit und Übernahme des Planeten Erde. Ein einfältiger Comiczeichner und seine Freunde geraten eher zufällig zwischen die Fronten, als die Außerirdischen einen neuen Vergnügungspark als Hauptquartier nutzen, um von dort ihre Pläne in die Tat umzusetzen. So rufen sie die schrecklichen Weltraumungeheuer Gigan und King Ghidorah zur Erde, die sogleich ein Inferno verursachen. Hilfe naht zum Glück von der Monsterinsel, denn Godzilla und Anguirus sind schon unterwegs, um eine Monsterschlacht wahrlich gigantischen Ausmaßes zu beginnen…

Das Budget war knapp und so musste sich Honda-Schüler Jun Fukuda einiges einfallen lassen, um „Frankensteins Höllenbrut“ realisieren zu können. Und so wurde gespart wo man konnte. Es wurden Szenen aus Filmen wie „Befehl aus dem Dunkel“ oder „Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghodorah“ erneut verwendet und auch die Filmmusik war schon in anderen Filmen wie „Krieg im Weltenraum“ zu hören. Das fällt aber wirklich nur Hardcore-Fans auf und tut dem Vergnügen beim Schauen keinen Abbruch. Wirklich beeindruckend ist die Bild- und Tonqualität der Blu-ray, so gut sah der Film noch nie aus. Als Exra gibt es den Trailer des Films.

Blu-ray / Anolis Entertainment / 89 min / FSK 12