Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Aus dem Jahr 1960 stammt der vierteilige Fernsehfilm „Flucht aus der Hölle“, der für das DDR-Fernsehen produziert wurde. Der Film zeigt das Schicksal eines deutschen Fremdenlegionärs zur Zeit des Algerienkriegs. Die Hauptrolle spielt Armin Mueller-Stahl, der komplett ohne Double auskam. Regie führte Hans-Erich Korbschmitt, der auch am Drehbuch beteiligt war. In weiteren Rollen sind Horst Weinheimer, Wolfgang Sasse, Erich Gerberding, Paul Berndt und Hans-Joachim Amlung zu sehen. Studio Hamburg Enterprises hat „Flucht aus der Hölle“ in der Reihe DDR TV-Archiv auf DVD veröffentlicht.


Algerien, Mitte der 50er Jahre: Es ist die Zeit der Aufstände gegen die französische Kolonialmacht. Der deutschstämmige Fremdenlegionär Hans Röder wird Zeuge unmenschlicher Strafaktionen gegen Mitglieder der algerischen Widerstandsbewegung. Diese gehen auf das Konto der französischen Geheimorganisation „Rote Hand“, doch die kann keine Zeugen gebrauchen … Röder desertiert und versucht, seine Beobachtungen an die Öffentlichkeit zu bringen. Dabei wird er unerbittlich von der „Roten Hand“ verfolgt, die eine blutige Spur hinterlässt. Röder flieht nach Westdeutschland, doch auch hierhin reicht der Arm der Organisation. Er sieht keinen anderen Ausweg, als in die DDR zu fliehen.


„Flucht aus der Hölle“ ist ein spannender Film mit einem großartigen Armin Mueller-Stahl in der Hauptrolle. Der Vierteiler wurde auch gekürzt in der DDR im Kino gezeigt. In einem Bericht über den Mehrteiler mutmaßte das Magazin „Der Spiegel“, dass die Geschichte, zum Teil bis ins Detail, auf der eigenen Serie „Der Tod kommt mit der Post“ beruht. Das tut der spannenden und dramatischen Unterhaltung aber keinen Abbruch, sehenswert ist der Film immer wieder und kommt auf DVD in sehr guter Bild- und Tonqualität daher.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 238 min / FSK 12