Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Geboren wurde Bruce Willis in Idar-Oberstein, mit zwei Jahren siedelte er mit seinen Eltern in die USA über. Mit der Schauspielerei begann er eigentlich als Therapie gegen sein Stottern, blieb dann aber dabei und nahm nach der Schule weiter Unterricht. Vom Theater kam er zu Werbespots und ergatterte schließlich eine der Hauptrollen in der TV-Serie „Das Model und der Schnüffler“. Den ganz großen Durchbruch schaffte er 1988 mit seiner Paraderolle in „Stirb langsam“. Die größten Erfolge feierte er auch anschließend im Action-Genre. In den letzten Jahren ist er eher in kleineren Rollen zu sehen. Derzeit sieht man ihn im Kino in der Neuverfilmung „Death Wish“. Im vergangenen Jahr spielte er an der Seite von Hayden Christensen, den man als Anakin Skywalker in „Episode II + III“ kennt, eine Rolle in „First Kill“, der von Steven C. Miller inszeniert wurde. In weiteren Rollen sind Gethin Anthony, Heather Johansen, William DeMeo, Tyler Jon Olsen und Charlotte Kirk zu sehen. KSM veröffentlicht „First Kill“ am 22. März auf Blu-ray und DVD.


Wall Street-Broker Will (Hayden Christensen) ist in seinem Job sehr erfolgreich, aber für seinen Sohn Danny hat er nur wenig Zeit. Das will er ändern und so gehen beide zusammen auf die Jagd, um die familiären Bande zu stärken. Doch im Wald werden sie Zeuge eines brutalen Schusswechsels zwischen Bankräubern. Eines der schwerverletzten Opfer bringen Vater und Sohn in ihre Hütte, um zu helfen – doch was als Hilfsaktion begann, wird für die Beiden schnell zu einem Kampf ums nackte Überleben: Der Fremde nimmt Danny als Geisel. Er zwingt Will, die Beute wieder zu beschaffen und ihm außerdem den örtlichen Polizeichef (Bruce Willis) vom Hals zu halten.


„First Kill“ ist ein spannender Thriller, der mit einigen netten Twists aufwarten kann. Bruce Willis ist ungewöhnlicherweise mal in einer fiesen Rolle zu sehen. Hayden Christensen überzeugt in der Hauptrolle und empfiehlt sich für weitere Aufgaben. Spannend mit netten Action-Einlagen, was will man mehr? Die Blu-ray überzeugt zudem mit guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es eine Featurette, Interviews, eine Bildergalerie und den Trailer.


Blu-ray / KSM / 101 min / FSK 16