Das Märchen „Die weiße Schlange“ gehört eher zu den unbekannteren Werken der Gebrüder Grimm. Frei auf dem Werk beruhend entstand im vergangenen Jahr der gleichnamige Film unter der Regie von Stefan Bühling, produziert für die ZDF-Reihe „Märchenperlen“. Die Hauptrollen spielen Tim Oliver Schultz, Reiner Schöne, Jutta Fastian, Frida-Lovisa Hamann und Roland Silbernagl. Die justbridge entertainment GmbH hat „Die weiße Schlange“ auf DVD veröffentlicht.

Bauernjunge Endres (Tim Oliver Schultz) will mehr vom Leben als Arbeit und Hunger. Sein Weg führt ihn an den Hof des Königs Konrad (Reiner Schöne), der ihn zu seinem Leibdiener macht. Schnell jedoch merkt Endres, dass sein Herr vor aller Welt ein Geheimnis verbirgt. Denn jeden Tag muss Endres ihm eine goldene Schüssel servieren, in der sich eine verdeckte weiße Schlange befindet. Wer von ihr isst, erhält die Fähigkeit, die Tiere zu verstehen. Skrupellos nutzt Konrad zum eigenen Vorteil aus, was Maus, Hund oder Adler ihm arglos zutragen. Wissen ist Macht, und so vermag es Konrad beispielsweise, das Wetter zu prophezeien und sich damit von seinen Untertanen eitel als weiser König feiern zu lassen. Erfährt er dagegen von einer unentdeckten Silberader, so zögert er keinen Augenblick, den rechtmäßigen Eigentümer des Landes in den Kerker zu werfen. Hin- und hergerissen zwischen Treuegefühl und der eigenen Neugier, die zudem von der schönen Prinzessin Leonora (Frida Lovisa Hamann) angestachelt wird, kommt Endres Schritt für Schritt hinter das Rätsel. Doch als der Ring der Königin Beatrix (Jutta Fastian) verschwindet, fällt der Verdacht auf ihn und er muss seine Unschuld beweisen. Jetzt kann nur noch die weiße Schlange helfen...

„Die weiße Schlange“ ist ein schöner Märchenfilm, spannend inszeniert und wirklich gut gespielt. Das Schönst ist eigentlich, dass die Geschichte noch unverbraucht ist, und hier zum ersten Mal überhaupt verfilmt wurde, ganz im Gegensatz zu vielen anderen, bekannteren Geschichten der Gebrüder Grimm. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Interviews mit Tim Oliver Schultz und Stefan Bühling, ein Making of, den Trailer und eine Diashow.

DVD / justbridge entertainment / 90 min / FSK 6