Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Die sogenannten LPGs, Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften, starteten in den 50er Jahren in der DDR als freiwillige Zusammenschlüsse von Bauern zur gemeinsamen Agrar-Produktion. Später wurde daraus eine Zwangskollektivierung. Diese LPGs und die Bodenreform bilden den Hintergrund des Films „Die dritte Frau“, ein Drama, das 1985 für das DDR-Fernsehen produziert wurde. Regie führte Michael Knof, die Hauptrollen spielen Jürgen Reuter, Barbara Schnitzler, Karin Weser, Renate Reinecke, Peter Bause, Carl Heinz Choyinski, Peter Dommisch, Werner Ehrlicher und Roland Hemmo. Studio Hamburg Enterprises hat „Die dritte Frau“ im der Reihe DDR-TV-Archiv auf DVD veröffentlicht.


Fritz Plessow hat nach vollzogener Bodenreform Land bekommen, acht Hektar und dazu einen Neubauernhof. Er ist verheiratet, hat zwei Söhne und den festen Willen, allen Leuten und der jungen LPG zu zeigen, was in ihm steckt. Die Feindschaft gegenüber dem Altbauern Dolgenbrodt bleibt, hatte dieser ihn in der Vergangenheit als Knecht vom Hof gejagt, als sich eine Liebe zwischen seiner Tochter Hella und Fritz anbahnte. Jetzt bricht die Liebe wieder leidenschaftlich auf, die Folgen sind unbarmherzig: zwei Ehen werden durch die Verbindung zerstört. Jahre sind vergangen und ihre Liebe steht vor einer Bewährungsprobe: Entweder übernimmt Fritz den Dolgenbrodthof oder Hella trennt sich von ihm. Sie wehrt sich gegen die Kollektivierung, aber Fritz ist der Meinung, dass die Entwicklung nicht aufzuhalten sei. Als noch sein Sohn ihn verlässt, steht alleine da. Eine fremde Frau kommt ins Dorf – Fritz bewundert sie wegen ihrer Kraft und ihres Enthusiasmus. Schon bald nähern sie sich …


„Die dritte Frau“ ist ein beeindruckend inszeniertes und bewegend gespieltes Drama über eine Zeit in der noch jungen DDR. Beziehungsprobleme werden hier ebenso thematisiert wie die Entstehung der ersten LPGs im Osten Deutschlands. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.


DVD / Studio Hamburg Enterprises / 167 min / FSK 6