Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Die deutsch-österreichische Fernsehserie „Die Toten vom Bodensee“ läuft seit 2014 im ZDF. In der Serie führen mysteriöse Fälle den deutschen Kommissar Micha Oberländer und seine österreichische Kollegin Hannah Zeiler zusammen. Und während sie als Team erfolgreich zusammenarbeiten, haben sie Privat auch jede Menge Probleme zu lösen. Studio Hamburg Enterprises hat nun die Episode „Abgrundtief“, die erst Anfang des Monats ausgestrahlt wurde, auf DVD veröffentlicht. Regie führte Hannu Salonen. In den Hauptrollen sind Matthias Koeberlin, Nora Waldstätten, Hary Prinz, Inez Bjorg David und Stefan Pohl zu sehen.


Die Wasserschutzpolizei hat die mit Eisenketten gefesselte Leiche eines jungen Mädchens geborgen. Bei der Toten handelt es sich um Marie Häusler, ein Mädchen mit Trisomie 21, das vor 15 Jahren, kurz vor ihrem 18. Geburtstag, spurlos verschwunden ist. Marie hatte ein intaktes Elternhaus, wurde von ihrem Vater Manfred Häusler geliebt und hatte eine innige Beziehung zu ihrer Stiefmutter Jasmin. Zeiler und Oberländer wirbeln viel Staub in einer scheinbar friedlichen Gemeinde auf und zwingen alle Beteiligten und sich selbst, zu einem Tabuthema Stellung zu beziehen.


Mit dem Downsyndrom hat man sich hier eine schwierige Thematik ausgesucht, die aber behutsam angepackt und gut umgesetzt wurde. Der Krimi ist hochspannend und wie die Vorgänger kurzweilig inszeniert und sehr gut gespielt. Die beiden Hauptfiguren werden einem mit jeder Folge sympathischer. Da darf man schon auf den nächsten Film gespannt sein. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.


DVD / Studio Hamburg Enterprises / 90 min / FSK 12