Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1995 sollte der Film „Die Piratenbraut“ der große Comeback der Piratenfilme einläuten. Inszeniert wurde der Film von Action-Spezialist Renny Harlin (Stirb langsam 2, Cliffhanger), die Hauptrolle spielt seine damalige Ehefrau Geena Davis, in weiteren Rollen sind Matthew Modine, Frank Langella, Maury Chaykin und Rex Linn zu sehen. Der Film bekam einen Eintrag im Guiness Buch der Rekorde, als bis dahin größter Flop der Kinogeschichte. Bei Produktionskosten von rund 100 Millionen Dollar spielte der Film lediglich 10 Millionen ein. Das verhinderte, bis ins Jahr 2003 mit „Fluch der Karibik“, weitere Piratenfilme, die fortan als Kassengift galten, sondern leitete auch die Insolvenz der Produktionsgesellschaft Carolco ein. Studiocanal hat „Die Piratenbraut“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Der gewaltigste Piratenschatz aller Zeiten liegt versteckt auf der verborgenen Insel Cutthroat Island. Die Schatzkarte, die als einziges das Geheimnis des Aufbewahrungsortes lüften kann, wurde einst geteilt und an drei Brüder vergeben. Nach dem ungesühnten Mord an ihrem Vater nimmt die Piratenbraut Morgan Adams (Geena Davis) dessen Teil der Karte an sich und versucht mit Hilfe des Diebes William Shaw (Matthew Modine) und der Besatzung ihres Schiffes den Schatz zu finden. Doch ihr brutaler Onkel Dawg Brown (Frank Langella) verfolgt das gleiche Ziel. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …


„Die Piratenbraut“ ist sicher nicht so schlecht, wie ihn die Kritiker beim Kinostart gemacht haben. Dennoch treffen so einige Kritiken ins Schwarze, denn die beiden Hauptdarsteller Geena Davis und Matthew Modine passen nicht so wirklich zu ihren Rollen. Modine war ohnehin nur eine Notlösung, nachdem vorher Keanu Reeves, Liam Neeson, Charlie Sheen, Jeff Bridges, Ralph Fiennes, Michael Keaton und Michael Douglas dafür im Gespräch waren. Frank Langella dagegen zeigt eine ordentliche Leistung und überzeugt schon allein durch Präsenz und Mimik. Die Blu-ray zeigt den remasterten Film in sehr guter Bild- und Tonqualität. Als Extras gibt es einen Audiokommentar von Renny Harlin, Behind the Scenes, Interviews, Making of und Storyboards.


Blu-ray / Studiocanal / 124 min / FSK 12