Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Im vergangenen Jahr entstand unter der Regie von Arman T. Riahi, der auch am Drehbuch, der Produktion und dem Schnitt beteiligt war, der österreichische Spielfilm „Die Migrantigen“. Die Premiere feierte der Film beim Filmfestival Max Ophüls Preis, wo er mir dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde. In den Hauptrollen sind Faris Endris Rahoma, Aleksandar Petrovic, Doris Schretzmayer, Daniela Zacherl und Josef Hader zu sehen. Der Camino Filmverleih veröffentlicht „Die Migrantigen“ am 16. März auf DVD.


Marko und Benny, zwei Wiener mit sogenanntem „Migrationshintergrund“, sind vollständig integriert. So sehr, dass sie kaum noch als fremd wahrgenommen werden – wären da nicht Bennys schwarze Haare. Als die beiden aufgrund ihres Aussehens am Rudolfsgrund, einem ethnisch durchmischten Vorstadtviertel, von einer ambitionierten TV-Redakteurin, die nach Protagonisten für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus, die es faustdick hinter den Ohren haben.


Damit ihre Lüge nicht auffliegt, bauen sie sich eine zweite Identität, die aus Klischees und Vorurteilen besteht. Und während die beiden durch die Erfüllung dieser Erwartungen und Vorurteile die Serie zum Erfolg machen, setzen sie sich gleichzeitig zum ersten Mal mit den echten Integrationsschicksalen auseinander – auch mit ihren eigenen.


„Die Migrantigen“ ist eine herrliche Komödie mit viel Sozialkritik, die aber nicht mit dem Holzhammer daherkommt, sondern wunderbar witzig verpackt ist. Auf Grund der derzeitigen Lage in Europa ist der Film natürlich auch hochaktuell. Flott inszeniert und schön gespielt, kommt hier zu keiner Minute so etwas wie Langeweile auf. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Camino Filmverleih / 95 min / FSK 12