Nextgengamers net

Games, Movies and more
 


Walter Stranka war ein deutscher Lyriker, Hörspiel- und Fernsehautor. So schrieb er Romane ebenso wie Theaterstücke und Fernsehspiele. Aus dem Jahr 1966 stammt der Fernsehfilm „Die Jagdgesellschaft“, inszeniert von Wilhelm Gröhl nach dem Drehbuch von Stranka. Die Hauptrollen spielen Gudrun Ritter, Arthur Jopp und Marion van de Kamp. Studio Hamburg Enterprises hat „Die Jagdgesellschaft“ in der Reihe DDR TV-Archiv auf DVD veröffentlicht.


1944 – Auf dem ostpreußischen Rittergut Tharau arbeiten sowjetische Kriegsgefangene unter unmenschlichen Bedingungen. Nach einer Jagdpartie trifft sich dort ein illustrer Kreis von Freunden des Hauses und SS-Offizieren. Die unpolitische Rendantin Anne, die auf dem Herrensitz arbeitet, gerät in eine Konfliktsituation, denn ihr humanes Denken und Handeln stößt auf eine Mauer von Unverständnis. Sie versucht, durch ihre Hilfe das Los der dort notleidenden Menschen zu erleichtern. Es kommt zu bedrohlichen Auseinandersetzungen, die sich durch das Herannahen der Front noch weiter verschärfen …

„Die Jagdgesellschaft“ ist ein spannend inszeniertes und sehr gut gespieltes Drama. Und die Geschichte ist traurigerweise wieder aktueller, denn auch heute meinen viele Menschen, ihr eigenes Leben wäre mehr wert als das anderer, weil sie eben zufällig in diesem Land geboren worden sind. Sehenswerter Film, die Reihe DDR TV-Archiv ist wieder um eine Filmperle reicher.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 79 min / FSK 0