Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Die Filmproduktionsfirma Shaw Brothers hat einige Stars herausgebracht. Einer der größten von ihnen war Jimmy Wang Yu. Sein Nachfolger wurde David Chiang, der 1971 mit dem Film „Das Schwert des gelben Tigers“ unsterblich wurde. Dabei war Chiang deutlich kleiner und weniger muskulös, als die anderen Helden des Genres. Trotzdem wurde zu einem der größten Stars des Martial Arts Films. Oft arbeitete er mit Regisseur Chan Cheng zusammen, der auch Ti Lung zu einem Superstar des asiatischen Kinos machte. Gemeinsam drehten die drei 1974 den Film „Die Eroberer“. Neben David Chiang und Ti Lung spielen auch Fan Mei-Sheng, Chen Kuan-Tai, Wang Chun und Danny Lee mit. In einer Nebenrolle ist auch der aus „Der Mann mit der Todeskralle“ und „Bloodsport“ bekannte Bolo Yeung zu sehen. Blackhill Pictures hat „Die Eroberer“ auf Blu-ray veröffentlicht.


Das riesige Chinesische Reich ist im 15. Jahrhundert von Unruhen und Aufständen zerrüttet. Einige Städte der Südprovinzen sind bereits in der Gewalt des Rebellenführers Fang La. Lian-Shang bekommt dem Auftrag, die Rebellen zu vernichten. Zusammen mit den hundert besten Kämpfern des Kaisers erobert er eine Stadt nach der anderen zurück, bis sie vor den Toren der am besten befestigten Stadt Hang-Chu stehen. Der erbarmungslose Sturm auf die letzte Rebellenfestung kann beginnen!


„Die Eroberer“ gehört definitiv zum Besten, was die Shaw Brothers produziert haben, und das waren immerhin mehr als eintausend Filme. Die Story ist spannend, die Kämpfe sind ebenso spektakulär wie blutig und so mancher Dialog lädt unfreiwillig zum Schmunzeln ein. Genau so will man seine Martial Arts Klassiker aus den 70er Jahren haben. Wenn dann auch noch die zwei absoluten Genre-Größen David Chiang und Ti Lung dabei sind, steht dem gelungenen Filmabend nichts mehr im Wege, voir allem, wenn die Bild- und Tonqualität so gut ist, wie auf dieser Blu-ray. Wenn ich mich da an einige Filme erinnere, die ich Ende der 70er im Kino gesehen habe, ist das schon ein Unterschied. Die Filme waren damals durch jahrelangen Spielbetrieb in Bahnhofskinos abgenudelt, verschmutzt und mit Klebestellen versehen, da ist das Bild der Blu-ray ein Unterschied wie Tag und Nacht.


Blu-ray / Blackhill Pictures / 102 min / FSK 16