Wen hat Peter Cushing in seiner langen Karriere nicht schon alles gespielt? Er war Baron Frankenstein, Dr. Van Helsing, Sherlock Holmes, der Sheriff von Nottingham, Doctor Who und Grand Moff Tarkin. In „Die Bande des Captain Clegg“, der 1962 unter der Regie von Peter Graham Scott entstand, spielt er einen Geistlichen, der in Wirklichkeit aber ein gefürchteter Pirat ist. Und da ist er in durchaus illustrer Gesellschaft. Als Co-Stars ist etwa Oliver Reed dabei, den man von Filmen wie „Der Fluch von Siniestro“ bis „Gladiator“ kennt. Dann ist da Yvonne Romain, die mit Reed schon ein Jahr zuvor in „Der Fluch von Sinestro“ vor der Kamera stand. Patrick Allen, dem man in seinen Filmen schon schallendes Gelächter bescheinigen musste, wenn er mal einen Mundwinkel nach oben zieht, war nicht nur danke seiner sonoren Stimme ein beliebter Sprecher, sondern war auch in „Die Wildgände kommen“, „Die Seewölfe kommen“ und „Das Kommando“ zu sehen. Zu guter Letzt wäre da noch Milton Reid, einst als Wrestler „The Mighty Chang“ bekannt, als Schauspieler eher der Mann fürs Grobe, unter anderem in zwei Bond-Filmen (James Bond jagt Dr. No und Der Spion, der mich liebte). Anolis Entertainment hat „Die Bande des Captain Clegg“ auf Blu-ray veröffentlicht.


Dr. Blyss, der Geistliche eines in einer düsteren Marschlandschaft des 18. Jahrhunderts gelegenen verarmten englischen Küstendorfes, ist in Wirklichkeit ein berüchtigter Pirat, der angeblich vor Jahren gehängt wurde. Er und seine Schmugglerbande machen sich den Aberglauben zunutze und tarnen ihre Aktivitäten, indem sie sich als Moorgeister kostümieren und als reitende Leichen Schrecken verbreiten. Captain Collier (Patrick Allen), ein Hauptmann der königlichen Marine, wird mit seinen Männern in das Dorf geschickt, um den Fluch der Schmugglerbucht aufzuklären, und lässt, um die unheimlichen Phantom-Reiter ein für alle Mal zu stoppen, das Grab des gefürchteten Piraten Clegg öffnen.


Ein eher unbekannterer Vertreter der berühmten Hammer-Filme, aber das völlig zu Unrecht. Denn wenn man sich den Film ansieht, könnte man durchaus darauf kommen, dass er Ideen zu vielen weiteren Filmen von „Die Nacht der reitenden Leichen“ bis „Fluch der Karibik“. Die spannende Geschichte wird nur noch vom großartigen Cast übertroffen. Peter Cushing ist großartig wie eh und je und selbst Nebenrollen sind mit Namen wie Oliver Reed oder Milton Reid prominent besetzt. Toller Film, den man sich immer wieder ansehen kann. Die Blu-ray zeigt den Streifen in imposanter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es einen Audiokommentar mit Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad und Volker Kronz, The Making of Captain Clegg, Die Kutschen des George Mossman, Trailer aus Amerika und Deutschland, Werberatschläge aus Deutschland, England und Frankreich, das Filmprogramm und eine Bildergalerie. Neben der Normalen Version ist der Film auch im Mediabook erhältlich, das mit zwei verschiedenen Motiven angeboten wird. Darin findet man wie gewohnt ein informatives Booklet.


Blu-ray / Anolis Entertainment / 82 min / FSK 12