Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Es war schon eine kleine Sensation, als am 19. September 1991 eine Mumie in 3208 Metern Höhe beim Tisenjoch in den Öztaler Alpen gefunden wurde. Es war, dank natürlicher Gefriertrocknung, die einzige konservierte Leiche aus der Kupfersteinzeit in Mitteleuropa. Bekannt wurde die Mumie in der Öffentlichkeit als Ötzi. Wie der Mann dort hin kam und warum er offenbar durch eine Pfeilspitze starb, ließ sich natürlich nicht nachvollziehen, da haben sich wohl viele Leute eine Geschichte zusammengereimt. Wie es gewesen sein könnte, zeigt der Film „Der Mann aus dem Eis“, eine deutsch-italienisch-österreichische Koproduktion, die im vergangenen Jahr von Felix Randau inszeniert wurde. Die Hauptrollen spielen Jürgen Vogel, Susanne Wuest, André Hennicke, Violetta Schurawlow, Franco Nero und Anna F.. Ascot Elite veröffentlicht „Der Mann aus dem Eis“ am 18. Mai auf Blu-ray und DVD.


Vor 5300 Jahren in der Jungsteinzeit. Eine Großfamilie lebt friedlich an einem Bach in den Ötztaler Alpen. Ihrem Anführer Kelab (JÜRGEN VOGEL) obliegt es, den heiligen Schrein zu verwahren.  Während Kelab auf der Jagd ist, wird seine Siedlung überfallen und die gesamte Sippe ermordet, darunter auch Kelabs Frau und sein Sohn. Auch das Heiligtum der Gemeinschaft wird geraubt. Getrieben von Schmerz und Wut hat Kelab nur noch ein Ziel – Vergeltung! Kelab folgt den Spuren der Täter. Auf seiner Odyssee durch das Gebirge ist er den Gefahren der Natur ausgesetzt. Ein tragischer Irrtum macht ihn selbst zum Gejagten. Schließlich steht Kelab nicht nur den Mördern seiner Familie, sondern auch sich selbst gegenüber. Wird er seinem Drang nach Rache nachgeben und selbst vom Opfer zum Täter? Oder gelingt es ihm, den ewigen Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen?


„Der Mann aus dem Eis“ ist ein Film, auf den man sich einlassen muss, denn Dialoge gibt es hier nicht, die Figuren geben nur Laute von sich, eben so, wie in in der Kuofersteinzeit wohl gewesen ist. Wenn man sich aber darauf einlässt, dann bekommt man einen ziemlich realistischen Abenteuerfilm und eine Geschichte, die man sich durchaus gut für den Mann, der runde 5000 Jahre später mumifiziert gefunden  wurde, vorstellen kann. Ein Film um Liebe Rache und Kälte, aber ganz anders als alles andere, was man bislang zu sehen bekommen hat. Großartig. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es ein Making of, Interviews, ein alternatives Ende, Kampfproben, am Set und verschiedene Trailer.

Blu-ray / Ascot Elite / 97 min / FSK 12