Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Im Jahr 1975 kam der von Paul Bartel inszenierte und von Roger Corman produzierte SF-Actionstreifen „Frankensteins Todesrennen“ in die Kinos. Hier ging es um ein Autorennen, bei dem es Punkte für jeden überfahrenen Menschen gab. Der Film war sehr erfolgreich. Im Jahr 2008 griff Paul W.S. Anderson die Idee wieder auf und schrieb das Drehbuch zu „Death Race“, bei dem er auch Regie führte. Hier wird das Rennen in Gefängnissen ausgetragen und live im PayTV übertragen. Wer  fünf mal das Rennen gewinnt, wird aus dem Knast entlassen. Zwei Jahre später wurde das Prequel „Death Race 2“ direkt auf DVD veröffentlicht, 2013 folgte mit „Death Race: Inferno“ Teil drei. In diesem Jahr folgte schließlich „Death Race: Anarchy“. Regie führte Don Michael Paul. Die Hauptrollen spielen Zach McGowan, Frederick Koehler, Christine Marzano, Cassie Clare, Danny Trejo und Danny Glover. Universal Pictures veröffentlicht „Death Race: Anarchy“ am 18. Oktober auf Blu-ray und DVD.


Nach einem gescheiterten Angriff auf den berüchtigten Todesfahrer Frankenstein schleust sich der Geheimagent Connor Gibson (Zach McGowan) in das Hochsicherheitsgefängnis ein, in dem der unbesiegbare Kriminelle einsitzt. Er hat nur ein Ziel: an dem brutalen und illegalen Death Race teilzunehmen und Frankenstein zur Strecke zu bringen. Connor erhält dabei Unterstützung von Baltimore Bob (Danny Glover) und Lists (Fred Koehler) und verliebt sich unerwartet in die schöne Bardame Jane (Christine Marzano). In dieser erbarmungslosen Welt, in der weder Schutz, Regeln noch Angst existieren, muss Connor um weit mehr als nur sein Leben kämpfen …


Der Film „Death Race: Anarchy“ hat von der FSK keine Freigabe für Erwachsene bekommen und so hat Universal Pictures ein SPIO/JK-Gutachten erstellen lassen, das dem Film keine schwere Jugendgefährdung bescheinigt und wird den Streifen ohne FSK-Siegel in die Läden bringen. Das verdient höchstes Lob, denn oft werden die Filme dann einfach gekürzt. Der Film selbst knüpft an seine Vorgänger an und variiert die Story ein wenig, wobei das Hauptaugenmerk auch hier auf den spektakulären Rennen und Stunts liegt. Und es geht auch ordentlich blutig zur Sachem wenn etwa Kettensägen zum Einsatz kommen. Anspruchsvolle Unterhaltung wird hier niemand erwarten, der Actionfreund wird aber ordentlich bedient. Die Blu-ray zeigt den Film zudem in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es einige interessante Featurettes und einen Filmkommentar mit Regisseur Don Michael Paul und Hauptdarsteller Zach McGowan.

Blu-ray / Universal Pictures / 111 min / SPIO/JK keine schwere Jugendgefährdung