Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

In den meisten Weihnachtsfilmen wird der Weihnachtsmann freundlich und kinderlieb dargestellt. Aber Ausnahmen gibt es immer wieder, wie auch der französische Film „Deadly Games – Stille Nacht, tödliche Nacht“ aus dem Jahr 1989 beweisCamera Obscura Filmdistribution hat den Streifen mit Brigitte Fossey, Louis Ducreux, Patrick Floersheim, Alain Lalanne und Francois-Eric Gendron auf Blu-ray und DVD veröffentlicht. Auf Blu-ray ist zudem eine Special Edition erschienen.


Der neunjährige, hochbegabte Techniktüftler Thomas lebt gemeinsam mit seiner Mutter und seinem geliebten Großvater in einer riesigen Villa am Rande von Paris. Das Fest der Liebe steht vor der Tür, und obwohl Thomas sich seinen Glauben an den Weihnachtsmann bewahrt hat, will er unbedingt die Existenz von Santa beweisen.


Zu diesem Zweck hat er das labyrinthische Anwesen mit einem ausgeklügelten Überwachungskamerasystem ausgestattet. Ausgerechnet am Weihnachtsvorabend ist er mit seinem Opa allein zu Hause. Der Weihnachtsmann kommt tatsächlich – allerdings entpuppt er sich als geistesgestörter Mörder im Nikolauskostüm!


Nachdem der Killer Thomas‘ Hund getötet und das Leben seines Großvaters bedroht hat, legt der wehrhafte Minderjährige seine Rambo-Kampfmontur an, bewaffnet sich bis an die Milchzähne und dreht den Spieß um. Eine gnadenlose Hetzjagd durch das verwinkelte Gemäuer nimmt ihren Lauf, bei dem zunehmend die Grenzen verschwimmen, wer Jäger und wer Gejagter ist …


Der Werbeslogan „Kevin – Allein zu Haus trifft auf Stirb langsam“ passt hier ganz gut. Der Streifen mischt einige Genres kräftig durch, bietet Horror-Elemente ebenso wie Action und Humor. Schön, mal wieder die wunderbare Brigitte Fossey, die viele noch als Mutter von Sophie Marceau in den beiden „La Boum“ Filmen kennen, zu sehen. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Featurettes mit Regisseur Rene Manzor und Darsteller Alain Musy, Kurzfilm „Synapses“, Fotogalerie mit Kommentar des Regisseurs, Trailer, TV-Spots, Storyboard Vergleich und ein Musikvideo mit Bonnie Tyler.


Blu-ray / Camera Obscura / 92 min / FSK 16