Ein Jahr nach „Die Auswanderer“ kam die Fortsetzung „Das neue Land“ in die Kinos und folgt weiter dem Schicksal einer Gruppe von Aussiedlern in ihrer neuen Heimat in den vereinigten Staaten. Inszeniert wurde auch die Fortsetzung von Jan Troell. Max von Sydow, Liv Ullmann, Eddie Axberg, Pierre Lindstedt und Monica Zetterlund kehren in ihre Rollen zurück. Wie auch den ersten Teil hat SchroederMedia „Das neue Land“ in einer auf 2000 Stück limitierten Auflage auf DVD veröffentlicht.

Nach der Ankunft in New York machen sich Karl-Oskar und Christina auf den Weg nach Minnesota, wo sie sich niederlassen. Der Neubeginn im fremden Land war nicht einfach; die Jahreszeiten wirken sich deutlicher aus als in der alten Heimat. Doch die Neubürger werden allmählich für ihre harte Arbeit belohnt und genießen einen höheren Lebensstandard als in Schweden. Als der Bürgerkrieg ausbricht, wenden sich jedoch die Sioux-Indianer gegen die weißen Siedler. Karl-Oskars Familie übersteht alle Gefahren. Sein Bruder Robert beschließt, sein Glück in Kalifornien zu versuchen. Er gelangt zwar nicht dorthin, bekommt von seinem am Gelbfieber sterbenden Chef jedoch eine Mine geschenkt, die ihm von einem ebenfalls eingewanderten Landsmann wieder abgenommen wird.

Weiter geht die Geschichte um die schwedischen Einwanderer in Amerika und die Fortsetzung kann nahtlos an den ersten Teil anknüpfen. Das ist spannend und unterhaltsam, mit einem tollen Cast. Die DVD zeigt den mehr als drei Stunden langen Film in sehr guter Bild- und Tonqualität. Am Besten gleich im Doppelpack mit dem ersten Teil zulegen.

DVD / SchroederMedia / 191 min / FSK 12