Robert Beltran gehört zu den Schauspielern, deren Namen meist nicht kennt, das Gesicht aber schon in zahlreichen Filmen und TV-Episoden gesehen hat. So spielte er neben Chuck Norris in „McQuade, der Wolf“, „Star Trek: Voyager“, „CSI Miami“ oder „Medium“. Im Jahr 1984 spielte er die Hauptrolle in „Das Geheimnis des weißen Büffels“. Regie führte Richard T. Heffron. Neben Robert Beltran spielen auch Devon Ericson, Rion Hunter und Victoria Racimo mit.  SchroederMedia hat „Das Geheimnis des weißen Büffels“ in einer limitierten Auflage auf DVD veröffentlicht.

Im Jahre 1801 entdecken Olepi, Häuptling der Matho-Indianer, und sein Sohn Ahbleza zum ersten Mal weiße Männer. Als die beiden ihrem Medizinmann Wanagi davon berichten, prophezeit er dem „roten Mann“ eine schwere Zukunft.

„Das Geheimnis des weißen Büffels“ ist eine rundum gelungene, und vor allem sehr realistische, Mini-Serie. Robert Beltran, der selbst mexikanisch-indianischer Abstammung ist, überzeugt auch hier wieder einmal den Zuschauer. Letzten Endes zeigt die Serie den Niedergang der indianischen Völker, zumindest, was ihr gewohntes Leben betrifft. Die DVD zeigt die komplette Serie in guter Bild- und Tonqualität.

DVD / SchroederMedia / 213 min / FSK 12