Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Der amerikanische Schriftsteller Edgar Rice Burroughs war bekannt für seine Abenteuer-, Fantasy- und Science-Fiction-Geschichten. Unter anderem hat er die Figuren Tarzan und John Carter erfunden. Zu den beliebtesten Roman-Serien des Autors gehörte die Caspak-Trilogie.  Im Jahr 1975 wurde das erste Buch dieser Serie, „The Land That Time Forgot“ verfilmt, der deutsche Kinotitel war „Caprona – Das vergessene Land“. Regie führte Kevin Connor, die Hauptrollen spielen Doug McClure, John McEnery, Susan Penhaligon, Keith Barron, Anthony Ainley, Godfrey James und Bobby Parr. In einer kleinen Rolle ist der spätere Actionstar Steve James zu sehen. „Caprona – Das vergessene Land“ wurde als #5 der Reihe Creature Feature von Koch Films auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Während des ersten Weltkriegs versenkt ein deutschen U-Boot einen Frachter, die Überlebenden, darunter Bowen Tyler, können an Bord des U-Boots gelangen und es unter ihre Kontrolle bringen. Jedoch wird der Kompass manipuliert und eine falsche Richtung angesteuert. Schließlich stoßen sie am Polarkreis auf eine seltsame Insel, die keine Möglichkeit zum Anlegen bietet. Jedoch stellt man fest, dass von dort warmes Süßwasser ins Meer strömt. Über eine enge Passage unter Wasser gelangen sie dennoch ins Innere der Insel. Dort stellen sie fest, dass diese von Lebewesen aller Evolutionsstufen bevölkert wird, von bedrohlichen Dinosauerien bis zu Urzeitmenschen. Eine Flucht scheint nur möglich zu sein, wenn Deutsche, Briten und Amerikaner zusammenarbeiten.


Sehr lange bevor man überhaupt an Jurassic Park dachte, lockten diese Dinosaurier Zuschauerscharen in die Kinos. „Caprona – Das vergessene Land“ war einer der ersten Filme, die ich als Kind im Kino gesehen habe. Und ich war total begeistert. Die Effekte waren für die damalige Zeit atemberaubend und Doug McClure, den jeder aus der Serie „Die Leute von der Shiloh-Ranch“ war ein großer Star. Sicher, heute wirken die Effekte nicht mehr so bahnbrechend, die Mischung aus Abenteuer- und Fantasyfilm ist aber heute noch genau so unterhaltsam. Dafür sorgt die zeitlose Story aus der Feder von Edgar Rice Burroughs, die spannende Inszenierung und die sehr guten Darsteller. Ein Film, den man sich immer wieder ansehen kann. Dafür musste man in den 70ern übrigend rund 300 DM ausgeben, um in den Genuss der zwei Super8-Rollen zu kommen. Die zeigten aber nicht den ganzen Film, sondern eine auf rund 35 Minuten gekürzte Fassung. So war Heimkino damals. Erfreulicherweise findet sich diese zweiteilige 8mm-Fassung im Bonusmaterial der Blu-ray, dazu gibt es einen Audiokommentar, ein Making of und eine Bildergalerie.

Blu-ray / Koch Films / 95 min / FSK 12