Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

In den frühen 80er Jahren war Tennis noch anders als heute. Es gab wesentlich mehr Typen, als es heute  der Fall ist. Schaut man sich die Setzliste des Turniers in Wimbledon im Jahr 1980 an, fallen gleich Stars wie Björn Borg, John McEnroe, Jimmy Connors, Vitas Gerulaitis, Roscoe Tanner, der im Vorjahr im Finale Borg am Rande der Niederlage hatte und ein noch junger Ivan Lendl. Aber alles konzentrierte sich auf die Rivalität zwischen dem als Eisblock geltenden Schweden Björn Borg und dem aufbrausenden Amerikaner John McEnroe. Im Finale trafen beide aufeinander. Davon erzählt der Film „Borg/McEnroe“. Die beiden werden von Sverrir Guonason und Shia LaBeouf gespielt, in weiteren Rollen sind Stellan Skarsgard, Tuva Novotny, David Bamber, Jane Perry und Robert Emms als Vitas Gerulaitis zu sehen. Universum Film veröffentlicht „Borg/McEnroe“ am 23. Februar auf Blu-ray und DVD.


1980: Die Wimbledon Championships, das traditionsreichste Tennisturnier der Welt, stehen vor der Tür. Für Björn Borg, den besten Tennisspieler der Welt, sollen sie ein Triumphzug werden: Er kann zum fünften Mal den Titel holen. Jedoch hat seine lange, schon im Kindesalter begonnene Karriere Spuren hinterlassen. Obwohl er erst 24 Jahre alt ist, fühlt Borg sich erschöpft und ausgebrannt, leidet unter Ängsten. Davon ist John McEnroe noch weit entfernt. Der 20-jährige aufstrebende Tennis-Star will Borg vom Thron stürzen und ist fest entschlossen, Wimbledon zu gewinnen. Doch ebenso wie Borg fühlt er sich mehr und mehr wie in einem Käfig gefangen. In der Öffentlichkeit sorgt McEnroes aufbrausendes Temperament immer wieder für Schlagzeilen und die Medien stilisieren den Zweikampf – der coole Borg gegen den verzogenen McEnroe – gezielt hoch. Nach und nach erkennen die beiden, dass ausgerechnet der größte Rivale der einzige sein könnte, der versteht, was der andere durchmacht ...


Wer sich auch nur ein klein wenig für den Tennis-Sport interessiert, wird seine wahre Freude an diesem Film haben. Der Streifen zeigt einen Blick hinter die Kulissen eines der gößten Sportereignisse der Welt und der Teilnehmer. Dass es neben dem Platz oftmals ganz anders aussieht, als während der Ballwechsel, zeigen die beiden Hauptdarsteller, die Brg und McEnroe verdammt ähnlich sehen, eindrucksvoll. Toller Film, der wohl noch öfter in meinem Player landen wird. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es ein Interview vom Zürich Film Festival 2017 und einige Trailer.


Blu-ray / Universum Film / 108 min / FSK 0