Basierend auf dem Manga „Black Cat“ von Kentaro Yabuki, die zwanzig Ausgaben erschienen in Japan zwischen 2000 und 2004, entstand im Jahr 2005 die 24-teilige Animeserie mit gleichem Namen. Produziert wurde in den Gonzo Studios. Zu den deutschen Synchronsprechern gehören Katja Liebing, Sarah Brückner, Simon T. Roden, Stefan Schleberger und René Dawn-Claude. Anime-Spezialist Nipponart hat die komplette Serie in einer DVD-Box veröffentlicht.

Die Kronos-Organisation kontrolliert die Welt und einer ihrer berüchtigsten Assassinen ist Train Heartnet. Wegen seiner einzigartigen Reflexe wird er auch „Black Cat“ genannt. Dass hinter der Fassade des kaltblütigen Killers mehr steckt als es zunächst den Anschein hat, zeigt sich, als Train auf die Kopfgeldjägerin Saya trifft und sich sein Leben schlagartig ändert …

1. Die einsame Katze
2. Die verlegene Katze
3. Die Katze in der Dunkelheit
4. Die lächelnde Katze
5. Die Katze trifft eine Entscheidung
6. Die Katze im Fadenkreuz
7. Die verwundete Katze
8. Die reisende Katze
9. Die bezaubernde Katze
10. Die waghalsige Katze
11. Die falsche Katze
12. Die kämpferische Katze
13. Die verliebte Katze
14. Das Kätzchen
15. Die Katze entfernt sich
16. Die Katze jagt den Drachen
17. Die schlummernde Katze
18. Die Katze geht an Bord
19. Die rasende Katze
20. Die Katze stellt sich
21. Die ertrunkene Katze
22. Die Katze schärft die Krallen
23. Die Katze im Paradies
24. Die eigenwillige Katze

Krasse Charaktere, Science Fiction und jede Menge Action, „Black Cat“ ist eine Anime-Serie ganz nach meinem Geschmack. Die 24 Episoden sind toll animiert und auch die deutsche Synchronisation ist hervorragend gelungen. Selbstverständlich haben die fünf DVDs auch den japanischen Originalton an Bord. Neben herkömmlichen Bonusmaterial enthält die Box ein Booklet und ein Poster.

DVD / 5 Discs / Nipponart / 600 min / FSK 16

© 2005 Kentaro Yabuki / SHUEISHA, BLACK CAT Project