Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Seit 1982 steht der amerikanische Schauspieler Nicolas Cage vor der Kamera. Zunächst oft in Komödien, später öfter in Dramen, von denen eines, „Leaving Las Vegas“, ihm einen Oscar bescherte. Dann kam die dritte Stufe als Actionstar in Streifen wie „The Rock – Fels der Entscheidung“, „Face/Off – Im Körper des Feindes“ oder „Con Air“. Dann zwangen ihn finanzielle Gründe in den B-Film-Bereich, wo er nun Film an Film dreht, um seine Schulden abzubauen. Allein im vergangenen Jahr war er in fünf Produktionen dabei. Dazu gehört auch der von Maria Lulera inszenierte Thriller „Between Worlds“. Neben Cage spielen auch Franka Potente, Penelope Mitchell, Garrett Clayton, Lydia Hearst und Brit Shaw mit. EuroVideo hat „Between Worlds“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Joe (Nicolas Cage) ist ein heruntergekommener Trucker, den die Erinnerungen an seine verstorbene Frau und Tochter plagen. Zufällig trifft er auf Julie (Franka Potente), die eine besondere Gabe besitzt und sich in der Welt zwischen Leben und Tod bewegen kann. Joe hilft ihr bei dem verzweifelten Versuch, ihre komatöse Tochter Billie (Penelope Mitchell) zurück zu holen. Doch der Geist von Joes verstorbener Frau ergreift Besitz von Billies Körper, um eine offene Rechnung in der Welt der Lebenden zu begleichen.

Ich habe nahezu alle Filme mit Nicolas Cage der letzten sechs, sieben Jahre gesehen, und das waren eine Menge. Da war verdammt viel Mist dabei, Filme in denen Cage lustlos seinen Stiefel runterspielte, nur des Gagenschecks wegen. Und auch „Between Worlds“ ist keine Rückkehr zu den großen Hollywood-Zeiten. Dennoch ist der Streifen, eine Mischung aus Mystery- und Erotik-Thriller ein kleines Highlight der letzten Jahre in der Vita von Nicolas Cage. Flott inszeniert und solide gespielt kann die wilde Dreiecksbeziehung durchaus überzeugen und das ist viel mehr, als man von seinen letzten Filmen sagen kann. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

Blu-ray / EuroVideo / 90 min / FSK 16