Nextgengamers net

Games, Movies and more
 

Bing Crosby hatte war nicht nur ein wunderbarer Sänger und Schauspieler, sondern bewies auch mit seiner Firma Bing Crosby Productions zumeist den richtigen Riecher. So etwa im Jahr 1971 mit dem Film „Willard“. Der Streifen drehte sich um einen jungen Mann, der Ratten dressierte und sie dann auf die hetzte, die ihm Unrecht getan hatten. Der Film war nicht nur der erste, in denen Ratten quasi eine Hauptrolle spielten, sondern hob das Subgenre des Tierhorrors auch auf einen neuen Level. Der Film wurde ein großer Erfolg und spielte allein in den USA rund zwanzig Millionen Dollar an den Kinokassen ein. Ein Jahr später kam dann die Fortsetzung „Ben“ in die Kinos. Regie führte Phil Karlson, die Hauptrollen, zumindest die menschlichen, spielen Lee Montgomery, Joseph Campanella, Arthur O'Connell, Rosemary Murphy und Meredith Baxter. Anolis Entertainment veröffentlicht „Ben“ am 17. August auf Blu-ray in einem Mediabook. Zur Wahl stehen zwei Covermotive.

Nachdem Willard Stiles durch seine einst treue Rattenhorde zu Tode gekommen ist, wird die Oberratte Ben von dem kränklichen Jungen Danny in Sicherheit gebracht. Obwohl Danny dem Tier viel Zuneigung entgegen bringt, kann er nicht verhindern, dass die Ratten ihren einmal eingeschlagenen Weg des Terrors fortsetzen.

Unter der Führung Bens nehmen die Angriffe kein Ende und als es zu Todesfällen und Übergriffen kommt, sind Ordnungshüter und Bürger machtlos gegen die schier zahllosen und aggressiven Nagetiere. Ist das Rattenheer aufzuhalten, ehe weitere Opfer zu beklagen sind, oder wird eine ganze Stadt zu Rattenfutter?

„Ben“ knüpft genau da an, wo der Vorgänger „Willard“ aufgehört hat. Und im Gegensatz zum ersten Film überwiegt hier der Horror-Part deutlich, während bei „Willard“ noch weitaus mehr Drama-Elemente auszumachen waren. Mir persönlich gefällt der meiner Meinung nach ein wenig unterschätzte zweite Teil sogar noch besser, denn hier sind die Ratten die Hauptdarsteller und haben ein paar wirklich sehenswerte Szenen. Ein echter Klassiker des Tierhorrors. Und von wem kommt wohl der gleichnamige Titelsong? Von keinem geringeren als dem King of Pop, Michael Jackson, der dafür einen Golden Globe gewann, für einen Oscar nominiert wurde und in mehreren Ländern einen Nummer-1-Hilt landete. Wie gewohnt ist die Veröffentlichung von Anolis Entertainment erstklassig, das gilt für die großartige Bild- und Tonqualität ebenso wie für die wunderschönen Covermotive und das Bonusmaterial. Hier finden sich ein Audiokommentar mit Lee Montgomery, ein Interview mit Lee Montgomery, deutsche Kinofassung, US Kinotrailer, US Radio und TV Spots, Werberatschlag, Presseheft, Filmprogramm und eine Bildergalerie. Dazu kommt ein sehr informatives 20-seitiges Booklet von David Renske.

Blu-ray / Anolis Entertainment / 92 min / FSK 16