Der mittlerweile neunzig Jahre alte Roger Corman hat in seiner Karriere unzählige Filme inszeniert und produziert. Sein größtes Faible war dabei immer der Horror- und Science Fiction Film und er war bekannt dafür, auch mit sehr kleinem Budget echte B-Film-Perlen abzuliefern. Im Jahr 1955 produzierte er den Film „Ausgeburt der Hölle“, die Regie teilte er sich mit David Kramarsky und Lou Place. Die Hauptrollen spielen Paul Birch, Lorna Thayer, Dona Cole, Leonard Tarber und Dick Sargent. Anolis Entertainment hat „Ausgeburt der Hölle“ im Rahmen der Reihe „Die Rache der Galerie des Grauens“ auf DVD veröffentlicht.

Als in der Nähe der Dattelplantage der Familie Kelley ein außerirdisches Raumschiff landet, ändert sich alles. Vergessen sind die Streitereien der unzufriedenen Ehefrau oder Probleme mit der Tochter, denn mit dem Raumschiff kommt ein körperloses Wesen zur Erde, das von Tier und Mensch Besitz ergreifen möchte, um unseren Planeten zu beherrschen. Zunächst werden Tiere von dem unheimlichen Wesen beeinflusst und es kommt zu verschiedenen Attacken auf Leib und Leben. Als dann der unheimliche Bedienstete der Kelleys unter den Einfluss der fremden Macht gerät, wird es besonders für die Tochter gefährlich. Die kleine Familie muss trotz aller Probleme noch enger zusammenhalten, um der unsichtbaren, fremdartigen Bestie Einhalt zu gebieten —koste es, was es wolle.

Tolle Story, die auch einem Blockbuster gut zu Gesicht gestanden hätte. Doch auch schon zu Beginn seiner Karriere musste Roger Corman mit einem sehr kleinen Etat auskommen und hier ist auch gleich zu sehen, dass er mit sehr wenig Geld das Maximum aus einer Produktion herausholen konnte. So kommt er hier mit nur einer Handvoll an Schauspielern aus, liefert grandiose Spezialeffekte ab und sorgt für eine tolle Atmosphäre. All das macht „Ausgeburt der Hölle“ zu einer Perle unter den B-Filmen. Die DVD aus dem Hause Anolis Entertainment zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es einen Audiokommentar mit Ingo Strecker und Daniel Peree, einen Audiokommentar mit Dr. Rolf Giesen, die amerikanische Fassung des Films, den deutschen und amerikanischen Trailer und eine Bildergalerie. Zusätzlich gibt es noch ein schönes, 16-seitiges Booklet aus der Feder von Ingo Strecker.

DVD / Anolis Film / 75 min / FSK 16