Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

Es gab Zeiten, da war der amerikanische Schauspieler Wesley Snipes ein Kino-Actionheld, ein echter Kassenmagnet. Filme wie „New Jack City“, „Weiße Jungs bringens nicht“, „Auf der Jagd“ und „Blade“ samt Fortsetzungen machten Snipes auf der ganzen Welt bekannt. Dann ging es jedoch abwärts und seine Filme kamen in der Regel gar nicht mehr ins Kino, sondern wurden direkt auf DVD vermarktet. Sein Tiefpunkt kam 2010, als er eine dreijährige Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung antreten musste. Ein Comeback gelang ihm 2014 mit „Expendables 3“. In diesem Jahr war er in „Armed Response“ zu sehen. Regie bei dem SF-Thriller führte John Stockwell, produzert wurde der Streifen von der Wrestling-Firma WWE und Kiss-Ikone Gene Simmons, der auch eine Nebenrolle spielt. In weiteren Rollen sind Wrestler Seth Rollins, Anne Heche und Colby Lopez zu sehen. Concore Home Entertainment veröffentlicht „Armed Response“ am 16. November auf Blu-ray und DVD.


Als das Computersystem in einem streng gesicherten Militärkomplex auf unerklärliche Weise ausfällt, bricht der Kontakt zum Personal ab. Ein Sonderkommando bekommt den Auftrag, die Geschehnisse im Gebäude aufzuklären. Sie finden das vorherige Team tot auf und es wird ihnen schnell klar, dass sich etwas Schreckliches ereignet haben muss. Während die Einsatzkräfte nach einer Erklärung für die blutigen Vorfälle suchen, mehren sich rätselhafte Ereignisse und sie werden im Komplex eingeschlossen. Ohne Chance auf ein Entkommen, sehen sie sich einer Bedrohung ausgesetzt, die weitaus gefährlicher ist, als sie es je zu vermuten gewagt haben.


Der Film startet als Mystery-Streifen, aber das sehr behäbig, um nicht zu sagen langatmig. Als die Truppe im Gefängnis angekommen ist, verbringt der Zuschauer die meiste Zeit damit, den Soldaten dabei zuzusehen, wie sie unzählige Zellen mit Taschenlampen absuchen. Spannend ist das nicht. Nach etwa einer Stunde nimmt der Film dann Fahrt auf, driftet ein wenig in das Horror-Genre ab und kann hier durchaus punkten, aber insgesamt ist das einfach zu wenig. Wesley Snipes hat auch sehr wenig Screentime, auf eine Kampfszene mit ihm, wie in alten Zeiten, wartet man vergeblich. Ausgerechnet Anne Heche dagegen ist in einem Kampf gegen Wrestling-Ikone Seth Rollins zu sehen. Ein besserer Regisseur hätte sicher mehr aus Story und Cast herausgeholt. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.


Blu-ray / Concorde Home Entertainment / 94 min / FSK 18