Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 

 

Der amerikanische Schauspieler Jeff Morrow ist schon fast eine Ikone unter SF-Fans. Zwar spielte er in nahezu allen erdenklichen Genres und war in Filmen wie „Das Gewand“ oder „Attila, der Hunnenkönig“ ebenso zu sehen wie in den Fernsehserien „Bonanza“ und „Die Leute von der Shiloh Ranch“. Seine bekannteste Rolle spielte er aber in dem SF-Klassiker „Metaluna IV antwortet nicht“. Im Jahr 1957 spielte er zudem in dem kuriosen SF-Monsterfilm-Mix „Angriff der Riesenkralle“ die Hauptrolle. Regie bei diesem „Meisterwerk“ führte Fred F. Sears. In weiteren Rollen sind Mara Corday, Morris Ankrum und Louis Merrill zu sehen. Das Monster bekamen die Schauspieler bei den Dreharbeiten gar nicht zu sehen, denn aus Kostengründen wurden diese Szenen in Mexiko gedreht. Einige andere wurden aus dem Film „Fliegende Untertassen greifen an“ von Ray Harryhausen wiederverwertet. Anolis Entertainment hat „Angriff der Riesenkralle“ im Rahmen der Reihe „Die Rache der Galerie des Grauens“ in einer Box mit Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Als über dem amerikanischen Luftraum ein seltsames Wesen von der Größe eines Schlachtschiffes auftaucht, will keiner der Aussage des Wissenschaftlers Mitch MacAfee Glauben schenken. Dann attackiert das Wesen, ein gigantischer hässlicher Raubvogel aus dem All, die Zivilisation. Er schleppt Züge fort und frisst Teenager. Konventionelle Waffen prallen am Energieschild des Monsters ab. Als sei das nicht genug, hat die Bestie bereits ein Nest gebaut und brütet weitere Ungetüme aus. Ist die Menschheit noch zu retten oder endet sie womöglich als Vogelfutter für eine Schar fliegender Monster?


Zu Beginn der 80er Jahre habe ich mit Begeisterung Super 8 Filme gesammelt. Dabei kam mir auch eine kleine Spule in die Finger, die in einem bunten Pappschächtelchen steckte, das ein hübsches Motiv mit dem Titel „The Claw Monster“ zierte. Als ich das Filmchen, mit einer Spieldauer von lediglich drei Minuten, schwarz-weiß und ohne Ton, ansah, kam ich aus dem Lachen nicht mehr heraus. Zu abstrus und lächerlich sah das Monster, das eigentlich Angst und Schrecken verbreiten sollte, aus. Wie ein gigantischer Strauss, mit Ziehamonika-Hals und gigantischen Glubschaugen. Der Film lief unzählige Male durch den Projektor und ich war sehr gespannt, endlich den kompletten Film sehen zu können, als Anolis Entertainment den Streifen ankündigte. Und die Veröffentlichung ist mal wieder vom Allerfeinsten. Der Film ist einfach ein Hammer, den man gesehen haben muss. Solche Monster hat man vorher noch nie gesehen und später ganz sicher auch nicht mehr- Auf Blu-ray und DVD sind neben dem Hauptfilm in erstklassiger Bild- und Tonqualität umfangreiche Extras enthalten. So gibt es einen Audiokommentar mit Ingo Strecker und Thomas Kerpen, einen mit Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad und Ivo Scheloske, eine Einleitung von Dr. Rolf Giesen über die Spezialeffekte, die amerikanische Titelsequenz, die spanische Titelsequenz, den amerikanischen Trailer, die Super 8 Fassung und die Bildergalerie sowie ein 16-seitiges Booklet von Ingo Strecker.

 

Blu-ray + DVD / 2 Discs / Anolis Entertainment / 75 min / FSK 12